Großeinsatz in Sonderposten-Markt: Feuer bricht in Gartenabteilung aus

12. August 2018
Schlüchtern

Ein Brand in der Gartenabteilung eines Sonderposten-Marktes in der Schlüchterner Gartenstraße hat am gestrigen Samstagabend für einen Großeinsatz der Feuerwehr gesorgt.

Nach Angaben der Polizei hatte das Feuer seinen Anfang im Außenbereich des rund 2000 Quadratmeter großen Marktes genommen. Von außen zogen die Flammen nach innen in den Markt. Waren auf Paletten, Rollwagen und in Plastiksäcken brannten. Unter Atemschutz starteten die zahlreichen Wehrleute, die mit einem Großaufgebot angerückt waren, sowohl außen als auch innen einen Angriff mit Wasser.

Nach rund einer halben Stunde war das Feuer unter Kontrolle. Weit größeren Schaden richtete der Rauch an, der sich im gesamten Markt ausbreitete. Die Nachlöscharbeiten nahmen noch einige Zeit in Anspruch. Schließlich wurde der Markt mit Hochdrucklüftern entraucht. Ein Feuerwehrmann verletzte sich bei den Löscharbeiten.

Die Polizei schließt Brandstiftung als Ursache des Feuers nicht aus. Zunächst wurde daher der Brandort sichergestellt bis alle Untersuchungen der Kriminalpolizei abgeschlossen sind. Da die Ware im Markt durch den Rauch zu großen Teilen beschädigt ist oder vernichtet werden muss, ging ein Beamter bei der Schadenshöhe vorsichtig von einem Betrag „im sechsstelligen Bereich“ aus. Während der Löscharbeiten war die Gartenstraße gut zwei Stunden gesperrt. / usd