Kinderhaus in Indien im Fokus: Harnischfeger-Schüler organisieren Hilfeaktion für Usilampatti

13. März 2018
Salmünster

Prachtvolle Gebäude, tiefste Armut: Indien ist ein Land der Gegensätze. Einen kleinen Einblick, wie Menschen dort leben und wie man Armen helfen kann, erhielten dieser Tage Viertklässler in Salmünster.

Im Zuge des Religionsunterrichts an der Henry-Harnischfeger-Schule Salmünster berichteten Pater James, seit neun Jahren Pfarrer in Rodenbach, und Iris Derse vom Eine-Welt-Ausschuss des Pfarrgemeinderats jener Gemeinde, von Besuchen auf dem indischen Subkontinent.

Die Kirchengemeinde Rodenbach unterstützt seit mehreren Jahren in Usilampatti ein Kinderhaus, in dem HIV-positive Kinder leben.

Von Religionslehrerin Ulrike Buck und Pfarrer Fredy Fritz Henning vorab vorbereitet, haben die Kinder eine Hilfeaktion geplant. Sie verkaufen am 15. März in zwei Unterrichtspausen Kuchen und spenden den Erlös für Usilampatti. / lis

In welcher Form die Gemeinde Rodenbach das Kinderhaus unterstützt und was die Kinder an der Henry-Harnischfeger-Schule Salmünster alles über die indische Kultur gelernt haben, lesen Sie in der Dienstagsausgabe der Kinzigtal Nachrichten und im E-Paper.