Minna schreibt an Heinrich: Postkarte aus dem Jahr 1900

04. Dezember 2019
Herolz

„Aus diesem lieben Herolz hier“ sendet Minna Lauer im Jahr 1900 eine Postkarte an ihren „innigstgeliebten Heinrich“.

Briefe und Postkarten befinden sich bis heute im Besitz ihres Enkels Hermann Lauer. Die schöne Postkarte hatte Minna am 4. Dezember 1900 an Heinrich Lauer nach „Schmidthorst, Post Neumühl“ in der Nähe von Düsseldorf gesendet.

Auf der schön kolorierten Postkarte heißt es auf der linken Seite: „Brief habe ich erhalten. Besten Dank für das schöne Andenken. Bitte um baldige Antwort.“ Auf der Seite rechts ist zu lesen: „Herolz d. 4.12.1900. Aus diesem lieben Herolz hier, schick ich diese Karte Dir. Diese soll ein Zeichen sein, daß ich stets gedenke dein. Herzlichsten Gruß sendet Minna.“

Ein Briefwechsel mit Happy End

Außerdem liegt Hermann Lauer noch ein Brief vom 26. Januar 1901 von Minna an ihren Heinrich vor. Darin schreibt sie: „Mit Freuden habe ich deinen lieben Brief erhalten. Meine Eltern haben mir erlaubt, nächsten Montag zu euch zu kommen. Ich werde also deinen Wunsch erfüllen und Montag mit dem 4 Uhr Zug in Salmünster ankommen. Deshalb, lieber Heinrich, möchte ich bitten, mich am Bahnhof abzuholen. Meine Eltern werden dann, wie vereinbart, Dienstag Morgen kommen, wenn nichts besonderes vorfällt. Indem ich jetzt mein Schreiben schließe, teile ich dir die besten Grüße von meinen lieben Eltern und Geschwister mit. Herzlichen Gruß an dich, lieber Heinrich, an deine lieben Eltern, Geschwister und Angehörigen. Deine dir t.b. Minna.“

Die Liebe währte nicht nur während des Briefkontakts. Minna und Heinrich heirateten schlussendlich – und sie blieben in Herolz. / ag

Anzeige
Anzeige