Video: Millionenschaden nach Brand in Nebengebäude von Schloss Birstein

14. Dezember 2018
Birstein

In einem Nebengebäude von Schloss Birstein ist am Freitagmittag ein Brand ausgebrochen. Dabei dürfte ein Millionenschaden entstanden sein.

Cargando reproductor ...

Gegen 12.30 Uhr hatte die Polizei in Schlüchtern die ersten Informationen unserer Zeitung bestätigt: Der Dachstuhl des Nebengebäudes hatte aus bislang unbekannter Ursache Feuer gefangen. Das Schloss selbst war von den Flammen nicht betroffen.

Wie sich später herausstellte, hatte eine Zeugin um 12 Uhr Rauchentwicklung aus dem Dachgeschoss des Gebäudes bemerkt und die Feuerwehr verständigt.

In Birstein herrschte Großalarm: Mehr als 100 Einsatzkräfte eilten zum Schloss. Sie konnten den Brand zwar kontrollieren, doch im Verlauf der Löscharbeiten stürzte das Dach des Hauses ein. Personen wurden weder akut gefährdet noch verletzt. Auch bis zum frühen Abend hielten mögliche Glutnester die Feuerwehrleute noch auf Trab.

Vollends eingedämmt werden konnte der Brand laut Polizei letztlich erst am frühen Samstagmorgen, gegen 2 Uhr. Wegen der starken Rauchentwicklung wurden die Anwohner über Rundfunkwarnmeldungen gebeten, Fenster und Türen geschlossen zu halten.

Das Gebäude, das in etwa die Größe eines Einfamilienhauses hat, steht in 20 Metern Entfernung zum Schloss. Dabei handelt es sich um die „alte Rentkammer“, einem historischen Verwaltungsgebäude, des Schlosses. Dem Vernehmen nach lebte dort ein Mitglied der Adelsfamilie.

„Die Familie ist in diesen Stunden sehr betroffen“, äußert sich Schlossherr Alexander Fürst von Isenburg vor Ort. Er spricht von über zwei Millionen Euro Sachschaden. Schnellstmöglich wolle er mit Hilfe des Denkmalschutzes die Rentkammer wieder aufbauen. Auch Bürgermeister Wolfgang Gottlieb verschaffte sich vor Ort einen Einblick und zeigte sich bestürzt.

Die Polizei hat die Ermittlungen zur Brandursache aufgenommen, aktuell seien dazu keine Angaben möglich. / ag, lio

Vollsperrung in Steinau nach schwerem Verkehrsunfall - Fünf Verletzte

Ein schwerer Verkehrsunfall hat sich am Montagabend an der Autobahnauf- und abfahrt Steinau. Dabei wurden insgesamt fünf Menschen verletzt, teilweise schwer.

Anzeige