Neue Mountainbike-Routen im Main-Kinzig-Kreis eingeweiht

09. Juni 2019
Kinzigtal/Spessart

Das Streckennetz für Mountainbiker wird immer dichter und vielfältiger. Fünf Jahre nach der Einweihung der ersten neuen Routen konnten nun drei weitere symbolisch in Betrieb genommen werden.

In den vergangenen Jahren haben eine Reihe von Mountainbike-Begeisterten zusammen mit SPESSARTregional, dem Naturpark Hessischer Spessart sowie mehreren Spessart-Kommunen den Ausbau vorangetrieben, schreibt der Main-Kinzig-Kreis in einer Pressemitteilung.

„So langsam aber stetig entwickeln wir den Spessart und das Kinzigtal zu einer echten Mountainbike-Region“, sagt die Kreisbeigeordnete und Umwelt- und Tourismusdezernentin Susanne Simmler (SPD). Seit einiger Zeit planen die Spessart Tourismus GmbH, der Naturpark Hessischer Spessart sowie viele Kooperationspartner aus der Region interessante Mountainbike-Routen unterschiedlicher Schwierigkeitsgrade für verschiedene Zielgruppen.

„Nach der Fertigstellung des einen Projekts ist vor dem nächsten Projekt“ sagte Simmler bei der Einweihung der neuen Mountainbike-Netze. Kreis- und länderübergreifend wird aktuell an der „Spessart-8“ gearbeitet, einer insgesamt rund 400 Kilometer langen Doppelschleife durch den hessischen und bayerischen Spessart.

„Wir schaffen gemeinsam die Infrastruktur für die Radfahrerinnen und Radfahrer. Diese gilt es in Zukunft noch enger zu verknüpfen mit der bestehenden Infrastruktur von Gastronomie und Hotellerie“, so Simmler.

Ab 2012 wurden in einer Kooperation aus neun Kommunen und dem Naturpark die ersten Strecken im östlichen Main-Kinzig-Kreis geplant, durch das LEADER-Programm finanziell unterstützt und 2014 eingeweiht. Mit dem Flow-Trail in Bad Orb folgte das nächste Großprojekt, das 2017 mit der Einweihung abgeschlossen werden konnte. Nun wurde im dritten Schritt das Mountainbike-Netz über weitere fünf Gemeinden hinweg vergrößert: Freigericht, Hasselroth, Langenselbold, Linsengericht und Rodenbach – ebenso wie der Flow-Trail gefördert aus EU- und Landesmitteln.

Bei der Einweihung in Niederrodenbach sagte Rodenbachs Bürgermeister Klaus Schejna (SPD): „Die Strecken für Mountainbiker sind eine tolle Einrichtung und ein echter Mehrwert für die Kommunen und die Region insgesamt.“ / erz