„O Tannenbaum“-Wette gegen Rewe auf dem Parkplatz

03. Dezember 2019
Sterbfritz

Wette gewonnen, das haben am Wochenende ganz viele junge Sportler aus Sinntal. Um Fußball ging es dabei aber nur am Rande.

Von Walter Dörr

Die acht Sinntaler Vereine FC Hermania Mottgers, TSV Oberzell, SV Alania Sannerz, TSV Rhönadler Schwarzenfels, SG Germania Sterbfritz, TSV Weichersbach, SG Alemannia Weiperz und TSG Züntersbach nehmen im Jugend-Fußballbereich als „Jugendspielgemeinschaft Sinntal“ am Spielbetrieb teil.

Für eine Wette gegen den Rewe-Markt in Sterbfritz wurden am vergangenen Samstagvormittag alle Spieler „aufgestellt“. Der Chef des Einkaufmarktes, Rainer Lapp, hatte nämlich gewettet, dass es der Jugendspielgemeinschaft nicht gelingt, 100 JSG-Kinder zusammenzutrommeln, die vor Lapps Markt das Weihnachtslied „O Tannenbaum“ singen. Pech gehabt hatte bei dieser Wette Rainer Lapp: Denn es war ein wahrer Menschenauflauf, der sich auf dem Parkplatz vor dem Supermarkt den Kunden bot. Weit mehr Personen als die Mindestzahl stimmten dann das Weihnachtslied mit Rio-Frontsängerin Gritt Kleinschmidt-Kraft an.

Den Wetteinsatz von 500 Euro zahlte Rainer Lapp gerne und sichtlich überwältigt von der Resonanz. Für nächstes Jahr forderte er eine Revanche.

Anzeige
Anzeige