Polizist stirbt bei Verfolgungsjagd mit Einbrechern – zwei Männer auf der Flucht

07. Juni 2019
Wächtersbach

Nach einem Einbruch in ein Ladengeschäft am frühen Freitagmorgen wurde ein Polizeibeamter im Rahmen der Fahndung nahe des Bahnhofs Wächtersbach von einem Zug erfasst und verstarb.

Das teilen die Staatsanwaltschaft Hanau und das Polizeipräsidiums Südosthessen in einer Pressemeldung mit.

Zwei Tatverdächtige, im Alter von 28 und 34, die zuvor in den Laden eingebrochen sein sollen, seien gegen 0.40 Uhr vorläufig festgenommen worden.

Zwei Täter weiter flüchtig

Die Kriminalpolizei fahndet weiterhin nach zwei flüchtigen Tätern, die in Richtung des Waldstücks Wächtersbach-Aufenau im Bereich der Bundesstraße 276 geflüchtet sind.

Die Festgenommenen sowie die beiden Unbekannten sollen kurz nach Mitternacht in ein Geschäft in der Industriestraße eingebrochen sein. Bei den vier Männern soll es sich um Mitglieder einer mutmaßlichen Diebesbande handeln. Für einen möglichen Zugriff und die Festnahmen waren Polizeibeamte, darunter Spezialeinsatzkräfte aus Frankfurt, im Bereich des Polizeipräsidiums Südosthessen eingesetzt.

Verfolgungsjagd über Zuggleise

Nach dem Einbruch wurde ein Polizeibeamter im Rahmen der Verfolgung, die sich über die Bahngleise erstreckte, von einem Zug erfasst. Er verstarb unmittelbar vor Ort.

Die Staatsanwaltschaft Hanau hat die Ermittlungen bereits übernommen. Es ist beabsichtigt die Beschuldigten, die keinen festen Wohnsitz in Deutschland haben, im Laufe des Freitags einem Ermittlungsrichter vorzuführen.

Zeugen, die Hinweise geben können, werden weiterhin gebeten, sich bei der Kripo Gelnhausen unter der Rufnummer (06051) 8270 zu melden. / lio

Anzeige
Anzeige