Großes Lob von Heidi Klum: Sarah Almoril kommt bei GNTM ganz souverän weiter

14. März 2019
Schlüchtern

Sarah Almoril aus Schlüchtern-Niederzell hat am Donnerstagabend in der sechsten Folge von „Germany’s next Topmodel“ zwar keinen Job ergattern können, die 20-Jährige kam aber letztlich bei GNTM souverän weiter und ist nach einem großen Lob von Heidi Klum jetzt schon unter den Top 15.

In der sechsten Folge stand für Sarah und Co zunächst das erste Casting für einen großen Job an, für den Fashion-Online-Shop „About You!“. Bonnie Strange, Model, Modedesignerin und „About You!“-Idol, sowie Content Director von „About You!“, Julian Jansen, suchten zwei Mädchen, die vor allem Persönlichkeit zeigen sollten.

Diese sollen die Topmodel-Anwärterinnen durch selbst kreierte Looks ausdrücken: Spraydosen, weiße Kleidungsstücke und Schablonen liegen bereit. „Wir wollen eure Seele sehen“, ruft Bonnie. Sarah ist nur kurz mit ihrem selbst gebastelten Outfit zu sehen. Vanessa stiehlt allen die Show. Sie reißt die Träger ihrer Latzhose runter – und steht mit freiem Oberkörper vor der Jury. Nur zwei Aufkleber bedecken ihre Brüste.

Für den Job reicht es dennoch sowohl für Sarah als auch für Vanessa nicht. Nach einer kurzen Beratung steht die Entscheidung fest: Sayana und Simone bekommen den Job. Danach müssen die Mädchen in Paaren gegeneinander antreten. „Bisher sehen sich die Mädchen nicht als Konkurrentinnen. Das ist auf der einen Seite zwar gut, aber auf der anderen Seite müssen die Mädchen lernen, sich gegen Konkurrenz durchzusetzen“, sagt Heidi Klum.

Großes Lob von Heidi Klum: Sarah Almoril kommt bei GNTM ganz souverän weiter

Die Aufgabe für alle Mädchen ist, sich in der Wüste zu zweit mit einem überdimensionalen Seidentuch in Szene zu setzen – und dabei trotzdem nur für sich selbst kämpfen. Die GNTM-Kandidatinnen sollen Kreationen der italienischen High-Fashion-Marke „Missoni“ in Szene setzen – hochpreisige Prêt-à-porter-Mode. Wer von beiden Kontrahentinnen besser modelt, bekommt einen Punkt.

Wer am Ende der Woche nach drei Duellen keinen Punkt hat, wird automatisch zur Wackelkandidatin. Fotografiert werden die Mädchen vom österreichischen Fotografen Mario Schmolka. Sarah tritt gegen Luna an – überzeugt beim Shooting mehr als Luna. 1:0 für Sarah. Am nächsten Tag geht das Battle in luftiger Höhe weiter: auf einem Hausdach in Los Angeles. Supermodel Toni Garrn übt mit den Topmodel-Anwärterinnen den Haute-Couture-Walk, der auch Teil der Entscheidung sein wird.

Und Toni Garrn gibt Sarah im Duell mit Luna den zweiten Punkt. „Es war ein bisschen entspannter bei dir“, stellt sie über die Osthessin fest. 2:0 also für Sarah. Dann der Tag der Entscheidung: Die Mädchen werden den Walk in Haute-Couture-Roben von Stardesigner Christian Siriano meistern müssen. „Eine Herausforderung, die einige meiner Mädchen an ihre Grenzen bringen wird“, kündigt Heidi Klum an.

„Es sieht bei Sarah flüssiger aus“, sagt Heidi Klum und lobt die Kandidatin aus Schlüchtern ausdrücklich. „Bei dir, Sarah, sieht der Walk sehr schön aus. So langsam kämpfst du dich ganz nach vorne.“ Toni Garrn und Heidi Klum sind sich einig – 3:0 für Sarah. Die 20-Jährige aus Niederzell ist weiter. Sie ist jetzt schon unter den Top 15 bei „Germany’s next Topmodel“, während Luna rausfliegt.

Und das steht für Sarah und Co bei der siebten GNTM-Episode an: Die Modelvilla wird von Heidi Klum unerwartet unter die Lupe genommen und sie überprüft, welche Kandidatin auch privat mit einem coolen Styling überzeugen kann. Als Überraschungsgast kommt Topmodel Gisele Bündchen zu Besuch. Beim Shooting mit Fotograf und Gastjuror Rankin zeigen die Models viel Haut und stehen gemeinsam mit flauschigen Vierbeinern vor der Kamera. / sar

Interview: Sarah Almoril aus Schlüchtern will bei GNTM „jetzt 100 Prozent abliefern"

Supermodel Toni Garrn zeigt heute in Folge sechs von „Germany's next Topmodel" (ProSieben, 20.15) den Nachwuchsmodels die perfekte Haute-Couture-Attitude. Mittendrin weiterhin: Sarah Almoril aus Schlüchtern-Niederzell. Die 20-Jährige verrät im Interview, wie sie ihren neuen Look findet, was sie zur Rückkehr von Jasmin sagt und was ihr noch Schwierigkeiten bereitet.