„Ich will dich pushen“: Sarah aus Schlüchtern kämpft sich tränenreich in sechste GNTM-Folge

08. März 2019
Schlüchtern

Ihr Traum lebt. Sarah Almoril aus Schlüchtern-Niederzell hat sich in die nächste Sendung von „Germany’s next Topmodel“ gekämpft. In der fünften Folge mit dem großen GNTM-Umstyling musste die 20-Jährige aber einige Schockmomente wegstecken. Ganz zum Schluss sagte Heidi Klum sogar zu ihr: „Sarah, ich habe leider kein Foto für dich.“

Doch zunächst kehrte überraschend Kandidatin Jasmin zurück, was nicht bei allen Mädchen gut ankam. Dann wurde beim großen Umstyling gewaschen, geschnitten und gefärbt. Die Star-Stylisten Lorenzo, Tracey Cunningham, Damon Young und Piny verpassten vielen Mädchen eine Haarverlängerung.

Die Osthessin stand beim Umstyling indes nicht im Fokus, ihre Frisur wurde kaum verändert. Dann stand „das wichtigste Shooting der Staffel an: das Sedcard-Shooting!“, erklärte Heidi Klum. „Die Fotos entscheiden darüber, ob ein Mädchen von einem Kunden gebucht wird oder nicht. Deswegen erwarte ich, dass heute wirklich alle richtig Gas geben.“

„Ich will dich pushen“: Sarah aus Schlüchtern kämpft sich tränenreich in sechste GNTM-Folge

Für die Sedcards wurden die Mädchen von Max Montogmery in zwei verschiedenen Looks fotografiert – einmal ganz natürlich, einmal total glamourös. Und für Sarah kam es Dicke. Heidi forderte von ihr: „Was mir bei dir noch ein bisschen fehlt: Wer bist du eigentlich? Du machst nicht viele Sachen, wo ich sage: Wow, die hat alles gegeben. Wo ich am Ende des Tages sage: An die Sarah, an die erinnere ich mich immer.“

Sarah fing an zu weinen. „Ich kann schon mit Kritik umgehen, aber das hat mir schon ein bisschen weh getan.“ „Welcher Part denn?“, fragte Heidi nach. „Dass man nicht heraussticht“, antwortete die Schlüchternerin. „Du schwimmst noch ein bisschen mit. Das machen einige. Und ich versuche das Tag für Tag aus euch herauszukitzeln“, erklärt ihr Heidi Klum. „Die Mädchen, die auffallen, werden bis ans Ende kommen.“

„Ich will dich pushen“: Sarah aus Schlüchtern kämpft sich tränenreich in sechste GNTM-Folge

Dann das Glamour-Shooting. Die Kleider dafür stammen von Designerin Lessja Verlingieri. Sarah erklärte, dass sie hofft, dabei mit Sexiness punkten zu können. Später stand dann die Entscheidung bevor. Die Mädchen liefen in Kleidern von Michael Costello. Als Gast-Jurorin war zudem Stefanie Giesinger, die GNTM-Gewinnerin 2014, dabei.

22:32 Uhr – Sarah war dran. Es wurde spannend, ob der GNTM-Traum für das Mädchen aus Niederzell an dieser Stelle nun vielleicht zu Ende ist. „Ich hoffe, du verstehst, dass ich dich mit meiner Kritik nicht verletzen möchte. Ich möchte dich pushen“, sagte Heidi Klum zu Sarah. Dann die oft soe folgenschwere Formulierung: „Sarah, ich habe leider kein Foto für dich.“

Und nach quälenden Pause einer Pause. „Ich habe zwei Fotos für dich.“ Sarah zeigte sich sichtlich erleichtert, hatte sie doch schon fast das GNTM-Aus hingenommen. „Nächste Woche starte ich durch“, gab sie sich am Ende kämpferisch. / sar

Für Sarah geht es nach Los Angeles und zum „intergalaktischen Fotoshooting"

„Willkommen in Los Angeles", heißt es für unsere Niederzeller „Germany's next Topmodel"-Kandidatin Sarah Almoril (20) und die 20 weiteren Nachwuchsmodels, die sich qualifiziert haben.