Lastwagen verliert nach Unfall 500 Liter Diesel – zwei Verletzte

17. Januar 2019
Schlüchtern

Zwei Personen sind bei einem Unfall auf der A 66 bei Schlüchtern am Donnerstagnachmittag verletzt worden. Weil der beteiligte Lastwagen Kraftstoff verlor und geborgen werden muss, ist die A 66 voll gesperrt.

Wie die Polizei vor Ort mitteilte, fuhr auf der linken Spur der Autobahn in Richtung Frankfurt ein blauer Ford. Aus bislang ungeklärter Ursache soll der polnische Sattelzug, der die rechte Spur befahren hatte, immer weiter nach links geraten sein. So weit, dass die Fahrerin des Fords links von der Fahrbahn abgedrängt wurde und gegen die Mittelleitplanke prallte.

Daraufhin habe der Fahrer des Lastwagens das Lenkrad eingeschlagen. Durch den Aufprall verkeilte sich der Sattelauflieger mit der Sattelzugmaschine. Dabei riss der Tank des Lastwagens auf. Etwa 500 Liter Diesel hat er nach Polizeiangaben verloren.

Beide Fahrer waren laut den Beamten ansprechbar, wurden aber schwer verletzt in umliegende Krankenhäuser gebracht.

Die Vollsperrung dauerte bis in die späten Abendstunden an. Erst gegen 23.30 Uhr konnte die Autobahn wieder komplett für den Verkehr freigegeben werden. Dies führte zu einem erheblichen Stau. / lio