Sechser im Lotto: Rentnerin freut sich über 1,5 Millionen

14. Juni 2019
Main-Kinzig

Ab jetzt wird nicht mehr gespart, sondern „genüsslich gelebt“: Eine alleinstehende Rentnerin aus dem Main-Kinzig-Kreis ist die gesuchte Gewinnerin von exakt 1.575.704,90 Euro aus der Ziehung der Lottozahlen vom 1. Juni.

Wie Lotto Hessen mitteilt, legte die Frau jetzt die passende Spielquittung vor. Der Betrag wird innerhalb weniger Tage auf ihrem Bankkonto eingehen.

Sie war bundesweit die Einzige, die bei der Lottoziehung die sechs Richtigen 3, 15, 22, 25, 29 und 30 traf – und muss den Gewinntopf der Klasse 2 daher mit niemandem teilen. Zum Sprung in die mit gut zehn Millionen Euro gefüllte Gewinnklasse 1 hatte der Rentnerin die passende Superzahl 7 gefehlt, doch war sie darüber bei der Gewinneinlösung in Wiesbaden überhaupt nicht enttäuscht, sondern verständlicherweise hocherfreut: „Das ist das Gute an meinem fortgeschrittenen Alter, ich brauche gar keine zehn Millionen mehr, mein Gewinn ist mehr als genug für mich und mehr als ich mir jemals erträumt habe“, erklärte sie.

Spielt seit 40 Jahren Lotto

Wie sie den Betrag verwenden will, daraus machte sie keinen Hehl: „Ab sofort wird nicht mehr gespart und immer aufs Geld geschaut, wozu auch, jetzt wird nur noch genüsslich gelebt und ausgegeben.“ Zwar habe sie immer ein festes Einkommen gehabt, große Sprünge, Reisen oder Extravagantes konnte sie sich nach eigenem Bekunden jedoch nie leisten. Das soll sich jetzt ändern. Die rüstige Neumillionärin spielt seit 40 Jahren Lotto. / ag, erz