Spur über Hunderte von Kilometern: Großaufgebot der Polizei sucht nach der vermissten Birgit R.

26. Oktober 2018
Sinntal

Die Polizei aus Essen (Nordrhein-Westfalen) ist derzeit zu einer großangelegten Suchaktion im Sinntal unterwegs. Die Beamten sind mit Spürhunden auf der Suche nach Birgit R., einer 58-Jährigen aus Mühlheim, die seit etwa einem Monat als vermisst gilt.

Eine anonyme Anruferin berichtete am Donnerstagmorgen der KN-Redaktion von zahllosen Polizeiautos am Breuningser Sportplatz. Dort war am Donnerstag der Treffpunkt für den Suchtrupp. Augenzeugen schildern, es seien etwa 35 Einsatzfahrzeuge gewesen. 20 stehen dann tatsächlich kurz vor Mittag unweit des Dietershofs in Breunings in einer langen Schlange. Bereits seit geraumer Zeit suchen die Beamten mithilfe von Spürhunden nach der vermissten Mülheimerin. Inzwischen auch im Sinntal.

Bis dorthin folgten die Polizisten ihren Spürhunden. Aus Mühlheim an der Ruhr über Thüringen durch die Rhön bis Breunings. Die äußerst sensiblen Spürhunde nehmen immer wieder Witterung auf, heißt es. Die 58 Jahre alte Frau aus dem Stadtteil Saarn wird seit Mittwoch, 26. September, von den Angehörigen gesucht. Sie wurde laut Polizeiangaben letztmalig gegen 22 Uhr in ihrem Haus an der Alten Straße gesehen. Die Vermisste wird beschrieben als 1,68 Meter groß, von normaler Statur. Birgit R. hat rot-braune Haare mit gräulichem Stich und ist vermutlich bekleidet mit einer Bluse, einer Weste, einer Cordhose und flachen Schuhen. Sie trägt eher dezente Farben.

„Bei der Suche wurden bereits Spürhunde, Hubschrauber und Beamte der Einsatzhundertschaft eingesetzt – bislang ohne Erfolg“, heißt es vonseiten der Polizei in Essen. Die Spürhunde hatten demnach nun die Polizisten des Essener Kriminalkommissariats zunächst zur A3 geführt und von dort weiter, bis der Suchtrupp am vergangenen Donnerstag gegen Mittag Geisa erreichte, wie die Südthüringer Zeitung berichtet. Von dort ging es weiter über Dermbach bis Kaltensundheim und Richtung Kaltenwestheim.

Zwar habe nach bisherigen Erkenntnissen die Gesuchte überhaupt keinen Bezug zu Thüringen oder in die Rhön, aber auszuschließen sei generell nichts, hieß es aus der Pressestelle der Polizei. Es soll keinen erkennbaren Grund gegeben haben, dass die 58-Jährige von zu Hause verschwinden sollte, so die Polizei. Die Ermittler der Vermisstenfahndung erhoffen sich von der Bevölkerung Hinweise auf den Verbleib der Vermissten – möglicherweise auch aus dem Sinntal. Wer Birgit R. gesehen hat oder ihren Aufenthaltsort kennt, sollte sich an die hiesige Polizei, Telefon (06661) 96100, oder direkt an die Polizei in Essen, Telefon (0201) 8290, wenden. / tim

Deutscher Fairness-Preis 2018 für Weinsberg - Knaus ist „Marken-Champion"

Bereits zum zweiten Mal ging der Deutsche Fairness-Preis an die Marke Weinsberg: In der Kategorie Wohnmobil-Hersteller gehört Weinsberg zu den drei besten. Die Sinntaler Firma Knaus erreichte bei der Wahl der deutschen „Marken-Champions" den höchsten Marken-Begeisterungswert in der Kategorie Wohnwagen-Hersteller.