Stadt Hanau und Main-Kinzig-Kreis ersteigern farbenfrohes Gemälde für guten Zweck

14. Februar 2020
Main-Kinzig-Kreis

Die Stadt Hanau und der Main-Kinzig-Kreis haben ein Gemälde der Talentewerkstatt der Gesellschaft für Wirtschaftskunde (GfW) für einen guten Zweck ersteigert. Der Ertrag kommt der GfW zu Gute.

Im vergangenen November feierte die Talentewerkstatt ihren zehnten Geburtstag. Auch Landrat Thorsten Stolz und Oberbürgermeister Claus Kaminsky waren bei der Feierstunde im Brockenhaus in Hanau dabei.

Wertvolle Eindrücke für die Berufsorientierung

Mehr als 5800 Schülerinnen und Schüler haben seit 2009 an den Projekten teilgenommen und wertvolle Eindrücke für die Berufsorientierung gewinnen können. Für die langjährige Projektleiterin Daniela Grund ist es eine ständige Motivation, diese gute Sache in die Öffentlichkeit zu tragen.

Spontane Versteigerung

So nutzte sie die Jubiläumsveranstaltung zu einer spontanen Versteigerung eines Gemäldes der Aschaffenburger Künstlerin Andrea Kraus. Das farbenfrohe Werk zeigt die Brüder Grimm und die Wappen der Stadt Hanau und des Main-Kinzig-Kreises. Entsprechend waren der Oberbürgermeister und der Landrat auch die „Zielpersonen“ der Versteigerung. Sie konnten sich den motivierenden Worten von Daniela Grund nicht verschließen und erhielten auch bald den Zuschlag. Der Ertrag fließt in die Talentewerkstatt.

Im Wohnstift in Hanau ausgestellt

Ein würdiger Platz für das dekorative Bild wurde ebenfalls schnell gefunden: der Eingangsbereich des Seniorenheims Wohnstift in Hanau. Oberbürgermeister Claus Kaminsky und Landrat Thorsten Stolz überreichten das Gemälde in diesen Tagen im Beisein von Daniela Grund und dem Geschäftsführer der GfW, Reinhold Maisch, an den Leiter der Einrichtung, Stephan Hemberger, sowie den Geschäftsführer der Alten und Pflegezentren des Main-Kinzig-Kreises, Dieter Bien.

Anzeige
Anzeige