VR-Bank spendiert freies WLAN

28. April 2018
Region

Die VR-Bank Schlüchtern-Birstein hat am Freitagabend beim Symposium zum Hellen Markt den Startknopf für freies WLAN in Schlüchtern und der Region gedrückt. Die Bank sponsert Hotspots, die ab sofort von den Unternehmen in der Region (weitestgehend) kostenlos angeboten werden können.

Von unserem Redaktionsmitglied Daniel Krenzer

„Wir wollen den Bürgern, aber auch dem Einzelhandel etwas Gutes tun“, erläuterte Vorstandsmitglied Frank Mackenroth. Gerade jetzt sei ein guter Zeitpunkt dafür, da in Schlüchtern einiges vorangehe, die eher schlechte Mobilfunkqualität in der Stadt allerdings nicht zu der eingeschlagenen modernen Ausrichtung passe.

Ein gut verfügbares mobiles Internet sei in einer zunehmend digitalisierten Welt Grundvoraussetzung dafür, mehr Frequenz in die Stadt- und Ortskerne zu bringen. In den eigenen Filialen sei das frei verfügbare, barrierefreie WLAN bereits freigeschaltet. Als Sponsor hat die VR-Bank einen Vertrag für 24 Monate mit dem Anbieter mySpot abgeschlossen und übernimmt dafür alle Kosten.

Wer einen von der VR-Bank gesponserten Hotspot anbieten möchte, muss dafür nichts zahlen. Lediglich ein Internet-Router mit entsprechender Verkabelung und mindestens 16 000 Kbit/s an Bandbreite müssen vorhanden sein. „Ansonsten ist die Leitung schnell überlastet, wenn mehrere Gäste gleichzeitig surfen“, weiß Mackenroth.

Wie man sich in das WLAN einwählen kann und was sich Mackenroth außerdem noch von dem Angebot erhofft, lesen Sie in der Freitagausgabe der Kinzigtal Nachrichten sowie im E-Paper.

Anzeige
Anzeige