40 Schafe verschwinden über Nacht von Weide – und tauchen wieder auf

19. Dezember 2019
Lauterbach/Frischborn

40 Schafe (Heidschnucken) sind vermutlich über Nacht gestohlen worden. Das meldete die Polizei heute Morgen. Der Eigentümer der Tiere kam morgens laut Polizei auf die Viehweide im Bereich der Hopfmannsfelder Straße – und die Schafe waren weg. Jetzt meldet die Polizei: Sie sind wieder da.

„Es gibt keine Beschädigungen am Zaun, keine Mängel“, erklärte ein Polizeisprecher auf Nachfrage unserer Zeitung heute Morgen. „Deshalb gehen wir momentan eher von einem Diebstahl aus.“ Es lägen auch keine „tatrelevanten Spuren“ wie etwa Reifenspuren vor.

Jetzt kommt die Meldung „Schafe sind wieder auf ihrer Weide aufgetaucht“. Wie der Eigentümer jetzt mitteilt, stehen die Tiere wieder auf der entsprechenden Weide. „Die genauen Hintergründe für das zeitweise Verschwinden der Schafe sind derzeit noch nicht bekannt“, schreibt die Polizei.

Die Schafe verschwanden zwischen Dienstag, 17., und Mittwoch, 18. Dezember. „Es ist nicht auszuschließen, dass ein größeres Fahrzeug zum Abtransport der Tiere genutzt wurde“, hatte die Polizei geschrieben. Der Wert der Tiere war im mittleren vierstelligen Euro-Betrag angegeben worden.

Hinweise bitte an die Polizeistation Lauterbach unter der Telefonnummer (06641) 971 0, an die Polizeistation Alsfeld unter der Telefonnummer (06631) 974 0, jede andere Polizeidienststelle oder die Onlinewache unter www.polizei.hessen.de. / lea

Anzeige
Anzeige