98.000 Besucher am Pfingstmontag auf dem Hessentag

11. Juni 2019
Bad Hersfeld

Von einem bisher friedlichen und ruhigen Fest sprechen die Hessentags-Veranstalter am Dienstagmorgen. Die gleichen Aussagen treffen Bundes- und Landespolizei: Sie melden keine größeren Vorfälle. Die aktuellen Besucherzahlen liegen am Montagabend bei 338.000 insgesamt, 98.000 Gäste kamen allein am Pfingstmontag, heißt es in einer Pressemeldung.

Einer der Anziehungspunkte während des gestrigen Tages war der große ökumenische Pfingstgottesdienst in der Stiftsruine, der von Deutschlands ältester gegossener Glocke, der Lullusglocke, eingeläutet wurde, teilt die Stadt Bad Hersfeld mit.

Am Nachmittag öffnete dann die Stiftsruine wieder ihre Türen und lud zum „Festspielfieber“ ein, zu einem Bummel durch die Welt von Requisiten, Kostümen und Masken, mit einem spektakulären Film über die 69-Geschichte des Theaterfestivals. Rund 6500 Besucher seien am Montag in der Stiftsruine gezählt worden.

Tom Gaebel in der Stiftsruine

Weiteres Highlight in der Stiftsruine: Am Freitag, 20 Uhr, gastiert der „Meister des Swings“, Tom Gaebel, in der Stiftsruine. Hierzu gibt es noch Karten.

Zum hr3-Festival hatte der Sender am vierten Veranstaltungstag in die Schilde-Halle eingeladen. Joris, Glasperlenspiel und Michael Schulte sorgten dafür, dass mehr als 4200 Gäste in den hr-Treff kamen.

Und noch ein paar weitere Zahlen: 15.000 Menschen besuchten die Landesausstellung direkt am Markt. 10.000 Gäste kamen am Montag mit der Bahn in Bad Hersfeld an.

Restkarten für alle Konzerte

Am Mittwoch gastiert Schlagerstar Roland Kaiser in der Sparkassen-Arena, am Donnerstag kommen die Alt-Rocker von ZZTop, am Freitag feiert Bad Hersfeld in der Sparkassen-Arena mit der Kelly-Family und zum Abschluss steht Rea Garvey auf der Bühne im Jahnpark.

Für alle Konzerte gibt es noch Restkarten. FFH-Just White ist ausverkauft. / sec