Autofahrer (37) nach Unfall 45 Minuten in seinem Wagen eingeklemmt

15. September 2018
Mücke

Zu einem schweren Verkehrsunfall ist es am Freitagabend auf der Kreisstraße zwischen den Mücker Ortseilen Atzenhain und Merlau im Vogelsbergkreis gekommen. Bei einem Alleinunfall wurde ein 37-jähriger Pohlheimer in dem Wrack seines Autos eingeklemmt.

Wie die Polizei erklärte, war es im Bereich einer geraden Strecke zu dem Unfall gekommen. Zur Rettung eilten Feuerwehrleute aus Merlau und Nieder-Ohmen zur Hilfe. Bei der Befreiung mussten hydraulische Rettungsgeräte eingesetzt werden.

Wie Gemeindebrandinspektor Martin Schlosser informierte, war das Unfallopfer rund 45 Minuten im Fahrzeug eingeschlossen. „Die moderne Karosserie des Fahrzeugs war für unsere Einsatzgeräte herausfordernd, aber zu bewältigen“, so Schlosser.

Gemeindebrandinspektor hob ein gutes Zusammenwirken der beteiligten Rettungskräfte hervor, insbesondere zwischen den beiden Einsatzabteilungen der gemeindlichen Feuerwehr.

Der Verunfallte zog sich laut Feuerwehrangaben glücklicherweise nur leichte Verletzungen zu. Eine Streife der Polizeistation Alsfeld nahm die Ermittlungen zur Unfallursache auf. Der entstandene Sachschaden konnte vor Ort nicht beziffert werden. / pw

Schwerer Unfall bei Morles: Porsche-Fahrer (20) rammt zwei Motorradfahrer von der Straße

Zu einem schweren Verkehrsunfall mit Beteiligung von zwei Motorrädern und einem Porsche ist es am Sonntagnachmittag auf der Landstraße L 3176 bei Nüsttal-Morles gekommen. Vier Personen verletzten sich dabei. Ein Motorradfahrer wurde schwerst verletzt, ein Zweiter schwer.