Lkw-Fahrer in Führerhaus eingeklemmt: Anhänger löst sich und kracht in Gegenverkehr

22. August 2018
Lauterbach

Schwerer Lkw-Unfall zwischen Lauterbach und Schlitz im Vogelsbergkreis am Dienstagmorgen. Auf der Landstraße stießen zwei Lastwagen zusammen. Ein Fahrer wurde in seinem Führerhaus eingeklemmt.

Wie die Polizei berichtete, hatte sich der Unfall am Dienstag gegen 7.20 Uhr in der Schlitzer Straße in Lauterbach in Höhe des Suzuki-Autohauses Rockel ereignet. Ersten Erkenntnissen zufolge fuhr ein Lastwagen mit Anhänger auf der Landesstraße L 3140 von Schlitz kommend in Richtung Lauterbach. In einer Kurve stellte sich der Anhänger quer.

Ein 23-Jähriger fuhr mit seinem Lkw-Gespann auf der Schlitzer Straße von Schlitz kommend in Richtung Lauterbach. In einer langgezogenen Linkskurve riss an dem Gespann aus bisher unbekannter Ursache die Deichsel des Anhängers. Daraufhin rollte der Hänger führerlos auf die Gegenfahrbahn.

Ein entgegenkommender Lkw, an dessen Steuer ein 55-Jähriger saß, konnte dem Gefährt nicht mehr ausweichen. Es kam zum Zusammenstoß. Rettungsdienste, Feuerwehr und Polizei eilten an den Unfallort.

Der eingeklemmte und schwer verletzte Fahrer, der einen Lkw einer Holzgroßhandlung aus dem Landkreis Goslar im Harz lenkte, war beim Eintreffen der Rettungskräfte ansprechbar. Die Feuerwehr musste den Mann aus dem Wrack befreien. Er kam mit dem Rettungshubschrauber in eine Klinik.

Gutachter rekonstruiert Unfallhergang

In Absprache mit der Staatsanwaltschaft Gießen wurde ein Gutachter bestellt, um den genauen Unfallhergang zu rekonstruieren. Den Sachschaden konnte die Polizei auch am Dienstagnachmittag noch nicht genau beziffern, dürfte jedoch bei mehreren Zehntausend Euro liegen. Die Straße war für über sechs Stunden voll gesperrt. / sar

Zum Wahlkampf-Endspurt: Kanzlerin Merkel kommt im Oktober wieder nach Fulda

Die Bundeskanzlerin und Vorsitzende der CDU Deutschland, Angela Merkel, kommt erneut in nach Fulda. Am Donnerstag, 25. Oktober, wird die Kanzlerin um 15 Uhr zum Wahlkampf-Endspurt im Kongresszentrum Esperanto erwartet.