Hessentag: Reiter-Botschaft aus Korbach

14. Juni 2019
Bad Hersfeld

Seit dem ersten Hessentag 1961 ist es eine gepflegte Tradition, dass Wanderreiter eine Grußbotschaft von der jeweils letzten an die nächste Hessentagsstadt übermitteln. So war auch eine Nachricht aus Korbach (der Hessentagsstadt 2018) zum aktuellen 59. Hessentag in Bad Hersfeld unterwegs.

Der Transport per Pferd oder Kutsche liegt seit Anbeginn in den bewährten Händen des Landesverbandes Hessen der Vereinigung der Freizeitreiter und -fahrer in Deutschland e.V. (VFD), heißt es in der Pressemitteilung vom Pressebüro des Hessentages.

Am Donnerstag hat Sabine Schwalm, die 1. Vorsitzende des VFD-Landesverbandes Hessen, die Grußbotschaft des Korbacher Bürgermeisters Klaus Friedrich an seinen Bad Hersfelder Amtskollegen Thomas Fehling übergeben.

Fehling dankte den Reitern bei der Entgegennahme des Schreibens vor dem Bad Hersfelder Kurhaus für ihr ehrenamtliches Engagement.

Der Brief wurde am 25. Mai im Korbacher Rathaus auf die Reise geschickt und hat in mehreren Etappen per Pferd und Kutsche die 110 Kilometer lange Strecke nach Bad Hersfeld bewältigt.

Schwalm und Fehling freuen sich auf ein Wiedersehen im nächsten Jahr: Dann wird eine neue Botschaft per Reiter aus Bad Hersfeld nach Bad Vilbel gehen – in die Hessentagsstadt 2020, ist in der Pressemeldung abschließend zu lesen. / FZ