Kellerbrand in Hattendorf – Polizei ermittelt Ursache

14. Juni 2019
Hattendorf

Der Keller eines Fachwerkhauses hat in der Nacht zum Freitag im Alsfelder Stadtteil Hattendorf gebrannt. Verletzt wurde in dem unbewohnten Gebäude in der Zollhausstraße niemand.

Laut ersten Polizeiangaben könnte ein technischer Defekt zum Brandausbruch geführt haben. Die genauen Ermittlungen der Beamten sind jedoch noch nicht abgeschlossen.

„In dem Keller lagerten größere Mengen an Stroh, die dem Feuer reichlich Nahrung boten“, so Einsatzleiter Daniel Schäfer. Die

Löscharbeiten dauerten laut seinen Angaben mehr als zwei Stunden. Um den Brand zu bekämpfen waren drei Feuerwehrtrupps mit Pressluftatmern eingesetzt. Insgesamt waren rund 40 Feuerwehrleute aus Alsfeld, Elbenrod und Hattendorf im Einsatz. / pw