Lkw-Fahrer übersieht Auto beim Abbiegen: 56-Jähriger lebensgefährlich verletzt

05. März 2018
Niederaula

Ein 56 Jahre alter Autofahrer ist bei einem Verkehrsunfall am Montagmorgen bei Niederaula (Landkreis Hersfeld-Rotenburg) lebensgefährlich verletzt worden. Zu dem Zusammenstoß im Abbiegeverkehr war es auf der B 62 in Höhe der Autobahnauffahrt zur Autobahn A7 gekommen.

Ein 51-jähriger Lkw-Fahrer aus dem Landkreis Potsdam-Mittelmark fuhr den Polizeiangaben zufolge auf der B 62 aus Richtung Niederjossa kommend in Fahrtrichtung Niederaula. Ein 56-jähriger Mann aus Schweina in Thüringen war mit seinem blauen Citroen C4 in entgegengesetzter Richtung unterwegs. In Höhe der Autobahnauffahrt ordnete sich der Fahrer des Sattelzuges nach links auf die Abbiegerspur ein, um auf die A7 aufzufahren.

Der Lkw-Fahrer muss das entgegenkommende Auto übersehen haben, heißt es im Polizeibericht. Beide Fahrzeuge stießen zusammen. Durch die Wucht des Zusammenstoßes wurde der Pkw halb auf eine Verkehrsinsel geschleudert und prallte dann noch gegen ein Auto aus Fulda, das gerade auf der Autobahnabfahrt in Richtung B 62 fuhr.

Der 56-jährige Autofahrer aus Schweina wurde in seinem Wagen eingeklemmt. Die Feuerwehr befreite ihn aus dem Fahrzeug. Der Mann wurde so schwer verletzt, dass er mit lebensgefährlichen Verletzungen in eine Klinik eingeliefert werden musste. Laut Polizei besteht nach einer Operation mittlerweile zum Glück keine Lebensgefahr mehr. Es entstand ein Sachschaden in Höhe von 31.000 Euro. / sar, dpa