London, Prag, Kirchheim: Die Sudoku-WM findet in Osthessen statt

01. Oktober 2019
Kirchheim

Sudoku-Zahlenrätsel sind sehr beliebt. Weniger bekannt ist, dass sich Sudoku-Experten bei einer Weltmeisterschaft messen. Viel zu gewinnen gibt es aber nicht. Noch bis Samstag treten die Teilnehmer aus der ganzen Welt in Kirchheim gegeneinander an.

Noch bis Samstag rätseln in Osthessen kluge Köpfe um die Wette. In Kirchheim finden die Sudoku-Weltmeisterschaft und die Logikrätsel-Weltmeisterschaft statt. Organisatorin Isabelle Gall erklärt, wie der Zahlenrätsel-Wettkampf abläuft.

Wie muss man sich eine Weltmeisterschaft im Sudoku vorstellen – emotional wie ein Fußballspiel oder nüchtern wie ein Schachturnier?
Im Endeffekt ist die Atmosphäre wie bei einer großen Examensprüfung. Es ist leise in der Halle und alle sind total konzentriert. Die Teilnehmer sitzen weit verteilt an Doppeltischen und bekommen Heftchen. Darin sind in den meisten Fällen mehrere Rätsel mit unterschiedlichem Schwierigkeitsgrad zu finden. Für schwere gibt es mehr Punkte, für leichte weniger. Darunter sind die klassischen Sudokus, aber auch Sudokus, bei denen sich die Rätselautoren schöne Dinge haben einfallen lassen. So müssen die Zahlen in den Kästchen zum Beispiel verschiedene Summen ergeben. Der Wettkampf findet in Runden statt, die kürzeste dauert 25 Minuten, die längste eine Stunde.

Welche Personen nehmen an der Sudoku-Weltmeisterschaft teil?
Die Asiaten sind sehr große Sudoku-Liebhaber. Länder, die gern viele Teilnehmer schicken, sind China, Korea und Japan. Aber auch Tschechen, Franzosen, Italiener und Deutsche sind gut dabei. Beim Alter der Teilnehmer liegt der Schwerpunkt zwischen 20 und 40 Jahren. Unser jüngster Teilnehmer ist neun Jahre alt, der älteste 70. Insgesamt treten 230 Menschen aus rund 30 Ländern an. Die meisten wurden durch nationale Meisterschaften ausgewählt. Es gibt aber auch Länder mit nur einem bis zwei Teilnehmern - da braucht man dann keinen Vorentscheid.

Was kann man als Sudoku-Weltmeister gewinnen?
Eine Medaille und einen Pokal. Für mehr fehlen uns Sponsoren. Leider interessiert sich so gut wie kaum einer für uns, obwohl sehr viele schlaue Köpfe bei der Weltmeisterschaft dabei sind. Beim Sudoku ist das Interesse noch am größten, bei Logikrätseln ist die Sponsorensuche noch schwerer.

Die Sudoku-WM fand schon in London und Prag statt. Wie kommt sie nun ins osthessische Kirchheim?
Die nationalen Vereine bewerben sich um eine Austragung im eigenen Land. Doch dabei gibt es Vorgaben von der World Puzzle Federation, was die Vereine leisten müssen und was Teilnehmer maximal für ihre Teilnahme zahlen sollen. Es ist in Deutschland nicht einfach, diese Anforderungen zu erfüllen: Wir mussten ein Hotel finden, das groß genug für alle Teilnehmer ist, eine große Halle hat und dann noch nahe an einem internationalen Flughafen liegt. So sind wir auf Kirchheim gekommen. Die Weltmeisterschaft der Logikrätsel findet direkt im Anschluss statt, weil es bei der Teilnehmerzahl eine große Überschneidung gibt.

Isabelle Gall (42) ist Mitglied des Organisationsteams der Sudoku-WM in Kirchheim und im Verein Logic Masters Deutschland.