Scheunenbrand greift auf Fachwerkhaus über – Mutter und Kinder fliehen rechtzeitig

10. September 2019
Kaltennordheim

Aus bisher ungeklärter Ursache ist am Montagabend eine Scheune in Kaltennordheim völlig abgebrannt. Die Flammen griffen auf ein angrenzendes Wohnhaus über. Eine Mutter konnte mit ihrem neun und zwölf Jahre alten Kindern rechtzeitig aus dem Gebäude fliehen.

In der Scheune im Kaltennordheimer Ortsteil Klings lagerte Holz, Stroh, Autoreifen und verschiedene Werkzeuge. Gegen 21 Uhr wurden die Feuerwehren aus mehreren angrenzenden Ortschaften alarmiert. Ein Anwohner versuchte zunächst das Feuer zu löschen und erlitt dabei eine Rauchgasvergiftung.

Das Feuer griff rasch auf das angrenzende Fachwerkhaus über und beschädigte den Dachstuhl sowie das erste Obergeschoss. Zum Zeitpunkt des Brandausbruchs waren eine Mutter mit ihren neun- und 12 Jahre alten Kindern im Haus. Sie verließen rechtzeitig das Gebäude und kamen in einer Pension unter.

Tiere verenden in Scheune

In der brennenden Scheune verendeten vier Hasen sowie ein Hund. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen zur Brandursache und zur Schadenshöhe aufgenommen. / dpa, mbl