Unfallflucht nach missglücktem Überholmanöver: Sprinterfahrer verursacht Beinahezusammenstoß

11. Februar 2019
alsfeld

Weil er sich bei einem Überholvorgang verschätzte, hat ein Sprinterfahrer einen Unfall mit 3000 Euro Schaden verursacht. Anschließend flüchtete er von der Unfallstelle.

Ein 27-Jähriger aus Alsfeld befuhr laut Polizei am Donnerstag mit seinem grauen Volvo die B 254 von Schrecksbach kommend in Richtung Alsfeld. Hinter ihm fuhr ein heller Mercedes Sprinter und vor ihm vor ein Lkw.

In Höhe eines außenliegenden Hofes wollte den Angaben des Alsfelders zufolge der Sprinter ihn und den vor ihm fahrenden Lkw überholen. Als sich der Sprinter in Höhe seines Volvos befand, sei den Fahrzeugen Gegenverkehr entgegengekommen. Um einen Zusammenstoß zu vermeiden, habe der Volvo-Fahrer abgebremst und nach rechts auf die Bankette gezogen. Dort habe er mit der rechten Fahrzeugseite die Bankette touchiert.

Der helle Sprinter konnte vor ihm einscheren und setzte seine Fahrt fort, ohne sich um den verunfallten Volvo-Fahrer zu kümmern. Der entstandene Sachschaden beträgt laut Polizei circa 3000 Euro.

Wer den Unfall gesehen hat oder Hinweise zum Unfallverursacher geben kann, wird gebeten, sich bei der Polizeistation Alsfeld unter Telefon (06631) 9740 zu melden. / mlo