Verkettung unglücklicher Umstände führt zu Karambolage auf der A5

06. Oktober 2018
Mücke

Die Verkettung unglücklicher Umstände hat am Freitagabend zu einer Karambolage auf der A5 bei Mücke im Vogelsbergkreis geführt.

Laut Polizeiangaben verlor zuerst der Fahrer eines Kleintransporters auf dem Weg in Richtung Frankfurt die Kontrolle über sein Fahrzeug. Der schleudernde Transporter soll dann ein Auto gestreift haben, bevor noch zwei weitere Autos aufeinander fuhren.

„Im Ergebnis wurden vier Fahrzeuge beschädigt, jedoch niemand verletzt“, sagte ein Polizeisprecher. Da bei einem Unfallwagen der Kraftstofftank beschädigt wurde und aus einem weiteren das Motoröl auslief, wurde die Freiwillige Feuerwehr der Gemeinde Mücke zur Hilfe gerufen.

Insgesamt 19 Feuerwehrleute aus Nieder-Ohmen sicherten die Unfallstelle ab und brachten Bindemittel zur Aufnahme des Öls und Kraftstoffs aus. Der Verkehr wurde von den Beamten der Polizeiautobahnstation Butzbach über den Standstreifen am Unfallort vorbeigeleitet. Dennoch kam es zu einem kilometerlangen Rückstau. / pw

Hundeköder in Niederaula gefunden

Die Polizeistation Bad Hersfeld wurde von einer Bewohnerin aus Niederaula darüber informiert, dass im Zeitraum zwischen dem 12. September und dem heutigem 5. Oktober, zwei präparierte Köder ausgelegt wurden.