Zwei A5-Einsätze binnen 24 Stunden – Verkehrsunfall und ohnmächtiger Lkw-Fahrer

16. August 2019
Homberg

Binnen 24 Stunden rückte die Freiwillige Feuerwehr der Stadt Homberg (Ohm) am Donnerstag auf der Autobahn 5 zur Hilfe aus. Der Einsatz der Feuerwehrleute wurde bei einem in Not geratenen Lastwagenfahrer und einem schweren Verkehrsunfall nötig.

Der Unfall ereignete sich in den späten Abendstunden auf der A5 in Richtung Kassel, etwa in der Gemarkung von Gemünden (Felda). Laut ersten Polizeiangaben kollidierten zwei Autos, dabei wurden zwei Insassen leicht verletzt. Wie Hombergs stellvertretender Stadtbrandinspektor Stefan Seibert sagte, wurden zunächst eingeklemmte Unfallopfer in der Fahrzeugwracks gemeldet.

„Glücklicherweise war jedoch keiner der Verletzten eingeklemmt“, so Seibert. Die zur Hilfe geeilten Feuerwehrleute leuchteten die Unfallstelle aus, unterstützten die Versorgung der Verletzten und räumten Trümmerteile von der Fahrbahn. Für die Rettungsarbeiten musste die Autobahn kurzzeitig voll gesperrt werden.

Wenige Stunden zuvor halfen die Feuerwehrleute an fast gleicher Stelle dem in Not geratenen Lastwagenfahrer. Laut ersten Polizeiangaben erlitt dieser eine Ohnmacht und musste aus dem Fahrerhaus gerettet werden. / sec