12. Traktorpulling in Schlechtenwegen – Endlauf zur Meisterschaft

19. September 2019
Schlechtenwegen

Zum 12. Mal wird der Herbsteiner Ortsteil Schlechtenwegen zur „Pulling City“. Es treffen sich die Besten des wohl stärksten Motorsports auf vier Rädern, um in einem spannenden Wettkampf den Besten unter den Besten zu küren.

Für dieses Spektakel ist der kleine Ort im Vogelsberg mittlerweile auch über die Landesgrenzen hinaus bekannt und hat sich zu einer echten Größe in der Pulling-Szene entwickelt. Auch Teilnehmer aus Nachbarländern, wie Österreich oder den Niederlanden werden in diesem Jahr an der Veranstaltung erwartet.

Der Motorsport „Traktorpulling“ oder auch „Trecker treck“ besteht darin, dass ein speziell für diesen Sport gebauter Bremswagen über eine Strecke von 100 Metern so weit wie möglich gezogen werden muss. Wird die 100-Meter-Marke erreicht, gilt dies als „Full Pull“.

Verschiedene Gewichts- und Leistungsklassen

Erreicht man diese nicht, gewinnt der Teilnehmer, der die weiteste Strecke vor dem Bremswagen zurückgelegt hat. Die Traktoren starten in unterschiedlichen Gewichts- und Leistungsklassen.

Zum mittlerweile dritten Mal darf sich die „Pulling City“ auf den Endlauf der 950 Kilogramm freien Klasse (Unlimited) freuen. In dieser Klasse geht es mit Traktoren mit einem maximalen Startgewicht von 950 Kilogramm und Leistung von bis zu knapp 2500 PS richtig zur Sache.

Meisterschaft im Gardenpulling

Los geht es Freitagabend, 20. September, mit der berühmten „Pullerparty mit DJ Mike“. Hier lädt das Team vom „Bauwagen Schelchtenwegen“ ab 21 Uhr ins beheizte Festzelt auf dem Gelände ein.

Samstag um 10 Uhr geht es los mit dem Endlauf zur deutschen Meisterschaft im Gardenpulling. Dies ist die Einsteigerklasse des Traktorpulling und wird auf selbst gebauten Traktoren bestritten.

Showläufe sind geplant

Sonntag ab 10 Uhr beginnt dann die deutsche Meisterschaft in den Sport- und Hobbysportklassen der D.T.T.O. Farmpulling-Serie sowie der freien Klasse bis 950 kg. Der extra für diesen Sport gebaute Bremswagen, der bereits am Samstag die Bauernklasse-Traktoren bremst, wird mit anderen Gewichtseinstellungen die Sportklasse Traktoren bremsen.

Auch werden an diesem Tag wieder Showläufe der freien Klasse stattfinden.

Traktoren-Spaß für die Kleinsten

An beiden Veranstaltungstagen gibt es auch für die kleinsten Traktorpulling-Fans ein Spieleparadies unter Betreuung mit großen Sandkasten, Kinderschminken und vielem mehr. Auch können die Kinder ihre Kraft und ihr Geschick, im aus den letzten Jahren bekannten und äußerst beliebten Kinderpulling, auf einem Kettcar vor einem selbstgebauten Minibremswagen, unter Beweis stellen.

Das Fahrerlager ist für die Zuschauer frei zugänglich. Die Tageskarte kostet für Personen über zwölf Jahren neun Euro, das Wochenendticket (Eintritt für Samstag und Sonntag) kostet zwölf Euro. Kinder unter zwölf Jahren haben freien Eintritt. Nährere Informationen erhalten Sie im Internet. / rsb