30 Feuerwehrleute meistern Ausbildung zum Truppführer

15. Mai 2019
Vogelsbergkreis

Insgesamt 30 Vogelsberger Feuerwehrleute sind in den vergangenen Wochen zu Truppführern ausgebildet worden.

Der 35-stündige Lehrgang am Gefahrenabwehrzentrum Schotten umfasste nicht nur Lernstoff, sondern erforderte auch ein gutes Feuerwehrhandwerk. In Gruppenübungen und Stationsausbildungen wurde besonders das schnelle Retten von Menschen aus Gefahrenbereichen trainiert.

Für diese primäre Aufgabe der Feuerwehr wurden von den Ausbildern hohe Anforderungen an die Anwärter zum Truppführer gestellt. So mussten unter anderem Übungspuppen aus gespielten Notlagen befreit werden, dazu wurde auch das Übungsobjekt „vernebelt.“

Schwindelfrei mussten sich die Lehrgangsteilnehmer bei Rettungsübungen am Feuerwehrgebäude zeigen, hier ging es mit einer Steckleiter in große Höhen zur Personenrettung. Die abschließende Prüfung zum Truppführer bestanden alle Lehrgangsteilnehmer unter den Augen von Schottens stellvertretender Stadtbrandinspektor Sascha Burzak und Kreisbrandmeister Peter Pfeil erfolgreich.

„Die Feuerwehrleute waren sehr motiviert und gut ausgebildet“, so Kreisbrandmeister Pfeil. Sie werden künftig die Freiwilligen Feuerwehren in Gemünden, Grebenhain, Freiensteinau, Schwalmtal, Herbstein, Lautertal, Mücke und Schotten mit ihrem Knowhow verstärken. / pw