30 „frisch gebackene“ Feuerwehrleute im Vogelsbergkreis

23. Juni 2018
Ulrichstein

Die Freiwilligen Feuerwehren im Vogelsbergkreis freuen sich über qualifizierten Zuwachs. Am Samstag bestanden 5 Frauen und 25 Männer ihren Grundlehrgang an der Ulrichsteiner Feuerwache.

Sie absolvierten in den vergangenen drei Monaten mehrere Unterrichte sowie Ausbildungen, die mit einer doppelten Prüfung abschlossen. Von der Ersten Hilfe, über den Einsatz von Rettungsgeräten bis hin zur Bekämpfung von Bränden reichte das Lehrspektrum.

Aber auch grundlegende Themen wie Rechtsgrundlagen oder gesetzliche Vorschriften wurden vermittelt. „Die Teilnehmer waren sehr motiviert und interessiert, mit dem Lehrgang wurde die Grundlage für eine weitere Feuerwehrkarriere geschaffen“, fasste Lehrgangsleiter Gernut Armschat zusammen.

Er hob die gute Zusammenarbeit der „frisch gebackenen“ Feuerwehrleute und deren Ausbilder hervor, die auch von Führungskräften der Ulrichsteiner Einsatzabteilungen unterstützt wurde. Zu den Kreisausbildern zählten Michael Theiß, Jürgen Keilholz, Gerhard Fach, Herbert Scharmann, Arno Dietz und Fabian Frank.

Die insgesamt 30 Absolventen des 80-stündigen Lehrgangs kamen aus den Feuerwehren Alsfeld, Grebenhain, Lauterbach, Lautertal, Mücke, Romrod, Schotten, Schwalmtal und Ulrichstein. Die Prüfung erfolgte durch den stellvertretenden Kreisbrandinspektor Hubert Helm.

Er hob die Besonderheit dieses „gestreckten“ Lehrgangs über mehrere Wochen hervor. „Fast alle Ausbildungseinheiten fanden in den Abendstunden statt, um der Berufswelt entgegen zu kommen“, so Helm. / pw