Adventsmarkt in Schlitzer Altstadt mit „Burgenspezialitäten“

07. Dezember 2018
Schlitz

Der Duft nach Glühwein, Kinderpunsch und Rostbratwurst zieht am zweiten Weihnachtswochenende, 8. und 9. Dezember, wieder durch die Straßen der Schlitzer Altstadt.

Die Verkaufsstände bieten wieder ein umfangreiches Angebot an Köstlichkeiten, Holzschnitzkünsten, allerlei Weihnachtsdeko und Geschenkideen an. Erstmalig in diesem Jahr findet der Besucher Verkaufsstände mit Glühwein, Bratwurst und weiteren Leckereien und Geschenkideen direkt bei der „Kerze“ vorm neuen „Burgencafé“, hier gibts zusätzlich leckeren Kaffee und Kuchen im Kerzenschein und weitere „Burgenspezialitäten“.

Erfreulich ist besonders, dass im Festsaal der Vorderburg am zweiten und dritten Adventswochenende wieder die „Kreativen Frauen“ zu Gast sein werden, dort gibt es neben netten Geschenkideen, Selbstgebasteltem ebenfalls leckeren Kaffee und Kuchen – unbedingt vorbeischauen.

Märchenhaftes gibt es am Sonntag um 15.30 und 16.30 Uhr im Trausaal des Rathauses (Eingang gegenüber der Kirche). Die zertifizierte „Märchenerzählerin“ Roswitha Lachmann lädt alle Kinder und Eltern herzlich in die Welt der Märchen ein. Zu einer meditativen Andacht lädt die evangelische Kirchengemeinde Schlitz in die Stadtkirche ein, Beginn ist am Samstag um 18 Uhr. Die stimmungsvolle Beleuchtung der Kirche mit Kerzen im Rahmen der Lichterkirche wird auch die Andachten in einer besinnlichen Atmosphäre stattfinden lassen. Auch das Burgmuseum hat an beiden Tagen von 14 bis 18 Uhr offen.

Ein geführter Stadtrundgang startet am Samstag und Sonntag um 14 Uhr vom Hof der Vorderburg. Der Schlitzer Nachtwächter lädt ebenfalls zu einem nächtlichen Rundgang durch die Stadt ein. Treffpunkt ist um 17.30 Uhr bei der Weihnachtsmarktbühne. Auch der Stadtwächter dreht wieder seine Runde, wer sich ihm anschließen möchte, kommt am Sonntag um 15 Uhr ebenfalls zur Bühne am Marktplatz.

Das bunte Musikprogramm wird am kommenden Wochenende vom Posaunenchor Hartershausen, der „Bläserbande“ der Musikkulturschule Lauterbach, dem Musikverein aus Fulda-Neuenberg und am Sonntag nochmals vom Musikverein „Original Schwarzbachtaler“ bestritten.

St. Nikolaus hat sich für das kommende Wochenende gleich zweimal angemeldet. Am Samstag kommt er mit seinen Rentieren (17 Uhr) und am Sonntag hat er Knecht Ruprecht im Gepäck. / rsb

Weihnachts- und Adventsmärkte der Region im Überblick

Der Fuldaer Weihnachtsmarkt ist seit Freitag, 23. November, geöffnet. Doch noch viele weitere Märkte in Osthessen wollen zur Weihnachtszeit Besucher anlocken. Wir haben Ihnen eine Übersicht zusammengestellt: