Die Jugendgruppe des AC Schlitz ist das Aushängeschild des Vereins

11. Februar 2019
Schlitz

Alle Vereinskameraden, Freunde, Gönner, Sponsoren und Mitglieder der Jugendabteilung waren dieser Tage zur Jahreshauptversammlung vom Automobil-Club Schlitz 1970 im ADAC ins Clubheim eingeladen. Auch der Ehrenvorsitzende Hans Adametz sowie der Vorsitzende des Fördervereins Rene Burkard waren dabei

Burkard vertrat ebenfalls den ADAC. Auch 2018 musste sich der ACS leider viel zu früh von einem Clubkameraden verabschieden. Jahrelang war er immer helfend zur Stelle, egal welche Veranstaltung es war. Mit einer Schweigeminute gedachte die Versammlung dem Verstorbenen Fritz Schmidt.

Vom Vorsitzenden Frank Preisendörfer gab es für die Anwesenden einen kurzen Rückblick über das Vereinsjahr 2018. Das zurückliegende Jahr verzeichnete keine Rallye und auch kein Trachtenfest. Es war ein relativ ruhiges Jahr. Als Rallyetermin gab es stattdessen eine Pedelec-Infoveranstaltung, die vom ADAC und vom RadHaus in Hutzdorf unterstützt wurde.

Diese Veranstaltung erfreute sich großer Beliebtheit. Ende Dezember wurde der längst beschlossene Erste-Hilfe-Kurs durchgeführt. Auch dieser war mit über 20 Kursteilnehmern sehr gut besucht. Dazu kamen elf Vorstandssitzungen, es wurde zu vier Jubiläen gratuliert, drei Jahreshauptversammlungen besucht.

Zudem gab es erneut einen Verkehrsinfoabend, elf Clubstammtische, das Seniorentreffen, die Jahresabschlussfeier, sowie wöchentliche Treffen der Jugendgruppe. Leider verzeichnet der AC Schlitz einen relativ hohen Mitgliedechwund. Gegen 17 Abgänge stehen nur vier Neuzugänge.

Rene Preisendörfer, stellvertretender Vorsitzender, gab den Versammlungsteilnehmern Einblicke in verschiedene Anschaffungen. Der Part des detailgetreuen Rückblicks oblag Schriftführer Heini Becker. Jenny Rausch, im Amt als Sportleiterin, gab einen Rückblick über das zurückliegende Sportjahr. Dazu gehörte die Kart-Slalom-Veranstaltung am 27. Mai in Schlitz. Das war der sechste (von zehn) Läufen der ADAC Jugend Kart-Slalom Meisterschaft Region Hessen Mitte.

Insgesamt nahmen 95 Jungs und Mädchen, sechs Mannschaften daran teil. 40 Helfer sorgten für einen reibungslosen Ablauf. In diesem Jahr, so Rausch, habe die Jugendgruppe bei allen Läufen nicht nur Podiumsplatzierungen eingefahren, etliche Teilnehmer qualifizierten sich für die Endläufe der Hessischen Motorsportjugend.

Von ihr gab es hier eine herzliche Gratulation an die Jugendsportler für ihre tollen Leistungen sowie an den Trainer Rainer Sauerbier. Zu den weiteren Aktivitäten zählen die Elternabende der Jugendgruppe, ein Funtraining, dazu ein Ausflug. Was die 2016 zuletzt durchgeführten Clubmeisterschaften/Sportförderung der aktiven Sportfahrer betreffe, habe sich der AC Schlitz aufgrund des fehlenden Wettbewerbs entschlossen, auf die Auswertung zu verzichten.

Erst bei drei eingereichten Bewerbungen mache das Sinn. Am Ende ihrer Ausführungen dankte Jenny Rausch allen Helfern und Unterstützern, deren Arbeit dazu beitrage, die Veranstaltungen zu ermöglichen. Ein Verein lebe durch seine Mitglieder. Nur durch Engagement und Aktivitäten könne der ACS seine Zweck erfüllen und fortbestehen.

Auf ein sehr erfolgreiches Jahr 2018 und die Anfänge von 2019 kann Jugendleiter Rainer Sauerbier mit seinen Jungs und Mädchen zurückblicken. Sie waren in den unterschiedlichen Klassen unterwegs bzw. am Start. Klasse I: Elias Klüber, Vitus Schuch; Klasse II: Finn Limbach (Hessen-Thüringen-Meister Endlauf ADAC), Julian Schmidt, Emelie Sauerbier; Klasse IV: Janina Burkard (wurde Vizemeisterin beim Endlauf HMJ), Julian Sauerbier, Klasse V: Daniel Sauerbier, Leon Schneider und Laura Schneider.

Daniel und Julian Sauerbier erhielten für ihre sportlichen Leistungen das Goldene Sportabzeichen überreicht. Verkehrsleiter Jürgen Braun gab den Termin für den diesjährigen Vekehrsinfoabend, Freitag, 15. März, bekannt. Einen kurzen Abriss des abgelaufenen Jahres des Fördervereins aus 2018 erfolgte vom Vorsitzenden Rene Burkard. Des Weiteren übermittelte er die Grüße des ACAC Hessen Thüringen.

Ein umfangreiches Zahlenwerk mit Einnahmen und Ausgaben legte Schatzmeisterin Nicole Röhm der Versammlung offen. Die beiden Kassenprüfer Katrin Becker und Volker Schmidt bescheinigten ihr eine ordnungsgemäße Kassenführung. Auch der Haushaltsansatz für 2019 wurde in allen Formen genehmigt. Für das laufende Rechnungsjahr 2019 wurden K.H. Jenisch und Andreas Schaub zu neuen Kassenprüfern gewählt.

Wie erfolgreich ein Verein geführt werde, wie lange er besteht, sein Engagement auch nach außen vertritt, Verdienste um und im Motorsport, dazu benötige der Verein auch langjährige Mitglieder, tätig und engagiert auf den verschiedenen Ebenen, so der erste Vorsitzende Frank Preisendöfer. Preisendörfer nahm die Jahreshauptversammlung als Rahmen, um Ehrungen und Auszeichnungen vorzunehmen. Für langjährige Mitgliedschaft wurden Thomas Gaßmann für 10 Jahre und Jürgen Braun für 25 Jahre geehrt. Die Goldene Nadel für 40 Jahre Mitglied im ADAC bekam Wolfgang Walsch von Rene Burkard verliehen.

Die Jugendgruppe des AC Schlitz ist das Aushängeschild des Vereins

Für die Verdienste um den Motorsport im ADAC erhielt Andreas Schaub die Ewald-Kroth-Medaille in Bronze, Volker Schmidt die Ewald-Kroth-Medaille in Gold. Für Dienste und Leistungen im motorsportlichen Bereich wurde der erste Vorsitzende Frank Preisendörfer mit der Ewald-Kroth-Medaille in Silber ausgezeichnet.

Die Jugendgruppe des AC Schlitz ist das Aushängeschild des Vereins

Bei den durchgeführten Vorstandswahlen gab es auf den einzelnen Positionen folgende Besetzung: 1. Vorsitzender bleibt Frank Preisendörfer, sein Stellvertreter Rene Preisendörfer. Die Zahlen hat der neue Schatzmeister Wolfgang Ziegenhain fest im Griff, das Amt des Schriftführeres bleibt auch weiterhin in den Händen von Heini Becker. Mit Kerstin Schneider wurde das Amt des Jugendleiters neu besetzt. Verkehrsleiter bleibt Jürgen Braun.

Die Jugendgruppe des AC Schlitz ist das Aushängeschild des Vereins

Zur Jahreshauptversammlung des ADAC am 24. März in Frankfurt fahren als Delegierte des ACS Frank Preisendörfer und Rene Preisendöfer, Heini Becker steht als Ersatzmann zur Verfügung. Zu den Terminen 2019 gehören die Winterwanderung am 23. Februar, der 25. Vkehrsinfoabend am 15. März und der Karts-Slalom am 19. Mai.

Mit dem Bimmellieschen zum Hessentag nach Bad Hersfeld geht es am 16. Juni, vom 12. bis zum 15. Juli ist das Schlitzerländer Heimat - und Trachtenfest. Am 9. November treffen sich die Oldies zur Ü-60 Party, am 7. Dezember findet die Jahresabschlussfeier statt. Weiterhin findet jeden ersten Freitag im Monat der Stammtisch im Clubheim statt. Die Jugendgruppe trifft sich einmal wöchentlich. Die harmonisch verlaufene Versammlung wurde vom ersten Vorsitzenden Frank Preisendörfer gegen 22 Uhr geschlossen. Für den Rest des Abends blieb für „Benzin-Gespräche“ noch viel Zeit. / sigi