Fachwerkhaus brennt ab – zwei Bewohner springen aus dem zweiten Stock

08. November 2018
Willofs

Großeinsatz der Feuerwehr in Willofs! Ein Fachwerkhaus in dem Schlitzer Stadtteil im Vogelsbergkreis hat am Donnerstagmittag in Vollbrand gestanden. Zwei Menschen sind aus dem zweiten Stock gesprungen und wurden schwerverletzt.

Mit 40 Einsatzkräften löschte die Feuerwehr das brennende Fachwerkhaus in der Sommerstraße, das gegen 12.48 Uhr Feuer fing.

Wie der Kreisbrandinspektor Dr. Sven Holland vor Ort mitteilte, sind durch die herannahenden Flammen zwei Personen aus dem zweiten Obergeschoss gesprungen. Die innere Treppe war bereits durchgebrannt. Sie wurden schwer verletzt ins Krankenhaus gebracht.

Die Einsatzkräfte berichten, dass das Feuer in dem Fachwerkhaus im Schlitzer Ortsteil Willofs im Erdgeschoss ausgebrochen war und sich rasch bis in den Dachstuhl ausgeweitet hatte, sodass das Gebäude schnell in Vollbrand stand. Die Feuerwehr rückte mit einem Großaufgebot an, um gegen die Flammen vorzugehen. Es gelang den Einsatzkräften schließlich, den Brand unter Kontrolle zu bringen. Das Haus wurde jedoch weitgehend zerstört.

„Der Brand ist auch für das Dorf eine kleine Katastrophe“, sagte Ortsvorsteher Gerald Gottwald. „Das war eines der schönsten Häuser im Dorf. Wir werden die Eigentümer unterstützen, wo es nur geht.“

Informationen zur Brandursache sind noch nicht bekannt. Erst vor wenigen Wochen sei das Fachwerkhaus renoviert und von außen komplett gestrichen worden, heißt es vor Ort. / sar, erz

Bürgermeisterwahl in Schlitz: Altstadt und Laurinat in der Stichwahl

Die Bürgermeisterwahl in der Burgenstadt Schlitz hat am Sonntag noch kein Ergebnis gebracht. Eine Stichwahl werde am 11. November die Entscheidung bringen, hieß es am Abend auf der Seite des Landeswahlleiters.