1. Fuldaer Zeitung
  2. Reise

Keine Lust auf Kälte? Sieben warme und sonnige Reiseziele für den Dezember

Erstellt:

Von: Franziska Kaindl

Um es durch die kalte Jahreszeit zu schaffen, gönnen sich viele Reisende im Winter noch einmal einen Urlaub an der Sonne. Wo es jetzt warm ist.

Während die einen sich im Dezember auf Weihnachtsmärkte, Glühwein und festlich beleuchtete Straßen freuen, sehnen sich die anderen nach Sonne und Wärme. Aber wo gibt es die aktuell? In Europa ist die Hauptreisezeit größtenteils vorüber – mit Ausnahme weniger Inseln im Atlantik ist es zu kalt für einen Strandurlaub. Wer also richtig ins Schwitzen kommen möchte, muss den Blick in die Ferne schweifen lassen.

Ägypten

In den Sommermonaten ist es in Ägypten mit rund 40 Grad Celsius fast schon zu heiß für einen Urlaub – es sei denn, man möchte seine Zeit nur am Strand verbringen. Wer allerdings auch etwas von der Kultur erleben will, ist im Dezember perfekt im Wüstenstaat aufgehoben. Neben den sagenumwobenen Pyramiden von Gizeh lassen sich Metropolen wie Luxor oder Alexandria hautnah erfahren. Für Strandbegeisterte lohnt sich ein Trip nach Hurghada am Roten Meer, wo sie nicht nur die Seele baumeln lassen, sondern sich auch in Wassersportaktivitäten vertiefen können.

Touristen reiten auf Kamelen vor den Pyramiden von Gizeh.
Die Pyramiden von Gizeh zählen zu den sieben Weltwundern der Antike. © Sui Xiankai/Imago

Dominikanische Republik

Je nach Küstenabschnitt unterscheidet sich die beste Reisezeit für die Dominikanische Republik. Für Urlauber, die die Ostküste mit Punta Cana besuchen wollen, ist jedoch der Dezember der perfekte Monat. Es herrschen sommerliche Temperaturen um die 30 Grad Celsius mit wenigen Regentagen – optimal für Windsurfen, Kajakfahren oder Segeln. Auch der Süden mit der Hauptstadt Santo Domingo eignet sich hervorragend für einen Urlaub zwischen November und April. Vor Ort lassen sich unter anderem das Weltkulturerbe „Museo de las Casas“ oder der Palast „Alcázar de Colón“ erkunden.

Thailand

Phuket, Koh Samui, Khao Lak und Krabi gehören zu den Top-Destinationen in Thailand. Gerade für den Südwesten, zu dem unter anderem Phuket gehört, beginnt die Hauptreisezeit im Dezember – gleichzeitig ist hier auch die Regenzeit beendet. Die perfekte Gelegenheit also für einen Badeurlaub, an einem der zahlreichen Strände Thailands. Besonders beliebt sind der Mai Khao Beach auf Phuket, der Thong Krut Beach auf Koh Samui oder der Khuk Khak Beach in Khao Lak. Urlauber können mit angenehmen Wassertemperaturen von rund 27 Grad rechnen – aber auch Trekking- und Kulturfans kommen in den Wintermonaten auf ihre Kosten.

Sie möchten keine News und Tipps rund um Urlaub & Reisen mehr verpassen? 

Dann melden Sie sich für den regelmäßigen Reise-Newsletter unseres Partners Merkur.de an.

Südafrika

Wenn in Deutschland niedrige Temperaturen Einzug halten, geht es in Südafrika erst so richtig los mit dem Hochsommer. In Kapstadt genießen Reisende warme 25 Grad Celsius und satte 11 Sonnenstunden – das perfekte Wetter, um die Hauptstadt und die Kapregion zu erkunden. Auch an der Garden Route, der beliebtesten Strecke für eine Fahrt mit dem Mietwagen, genießen Sie im südafrikanischen Frühling und Sommer – der zwischen den Monaten Oktober und April liegt – beste Temperaturen. Zum Abkühlen laden geschützte Buchten ein.

Garden Route in Südafrika
Die Garden Route in Südafrika bietet eindrucksvolle Landschaften. © Fokke Baarssen/Imago

Oman

Im Südosten der arabischen Halbinsel erwartet Reisende ebenfalls sommerliches Wetter: Der Oman lädt mit Temperaturen von rund 26 Grad im Dezember ein, Regentage gibt es generell nur wenige. Besonders eindrucksvoll sind die größten Städte Salalah und Maskat, letztere wartet mit einer der beeindruckendsten Moscheen, der Sultan-Qabus-Moschee, auf. Auch landschaftlich hat der Oman einiges zu bieten, von paradiesischen Sandstränden über atemberaubende Wüstenlandschaften bis hin zu faszinierenden Gebirgslandschaften ist für jeden Geschmack etwas dabei.

Eine Gruppe Kamele läuft auf einer Straße bei Salalah im Oman.
Im Oman trifft man am Straßenrand immer wieder auf Kamele. © Bjoern Lauen/Imago

Madeira

Die Inselgruppe Madeira im Atlantik bietet ganzjährig angenehme Temperaturen für Erholungssuchende und Aktivurlauber. Im Dezember bedeutet das: durchschnittlich 20 Grad Außentemperatur. Der Winter eignet sich hervorragend, um die unzähligen Wanderwege der portugiesischen Blumeninsel zu erkunden und spektakuläre Landschaften auf sich wirken zu lassten. Die Reise lässt sich aber auch besinnlich gestalten: In der Hauptstadt Funchal trumpft zur Adventszeit einer der schönsten Weihnachtsmärkte Europas mit bunter Festtagsdeko auf.

Teneriffa

Auch auf Teneriffa dürfen sich Urlauber im Dezember noch über Temperaturen zwischen 20 und 21 Grad freuen. Daher ist es nicht verwunderlich, dass die Kanareninsel im Winter eine zweite Hochsaison erlebt. Das Wasser ist zwischen 18 und 20 Grad warm, was eine entspannte Zeit am Strand ermöglicht. Die Urlaubsinsel wartet allerdings auch mit wunderschönen Wanderwegen im Nationalpark Teide oder dem Anaga-Gebirge im Norden auf. Viele Routen lassen sich zudem mit dem Mountainbike befahren – an Aktivitäten mangelt es also nicht.

Auch interessant