1. Fuldaer Zeitung
  2. Sport

Biathlon: Deutsche Herren liegen klar zurück, Babikov gelingt dicke Überraschung

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Tobias Ruf

Biathlon: Benedikt Doll am Schießstand.
Biathlon: Benedikt Doll am Schießstand. © picture alliance/dpa | Sven Hoppe

Der Weltcup 2021/22 im Biathlon wurde am Donnerstag in Antholz fortgesetzt. Beim Einzel der Herren gab es einige Überraschungen, die deutschen Biathleten hatten mit der Entscheidung nichts zu tun.

Antholz - Die letzte Station im Biathlon-Weltcup vor den Olympischen Spielen in Peking ist Antholz. Die Wettbewerbe in Südtirol begannen mit dem Einzel der Herren über 20 Kilometer. Am Donnerstag gab es zwei Außenseiter auf dem Podest und viele Fehler bei der deutschen Mannschaft.

Anton Babikov hat das letzte Herren-Einzel im Biathlon-Weltcup 2021/22 gewonnen. In Antholz setzte sich der Russe völlig überraschend vor dem Norweger Tarjei Boe und seinem Landsmann Said Khalili durch.

Biathlon am Sonntag: Deutsche Staffel glänzt in Antholz, Voigt mit starker Leistung
Biathlon am Samstag: Doll siegt im Massenstart, Damen-Staffel läuft hinterher

Babikov war einer von ganz wenigen Athleten, der ohne Fehler blieb und damit keine Strafminute kassierte. Er wurde nicht für Olympia nominiert und zeigte auf der 20 Kilometer langen Strecke eine entsprechende Reaktion.

Biathlon in Antholz: Nur Doll und Strelow überzeugen

Die deutsche Mannschaft ging mit fünf Athleten an den Start, Philipp Horn musste mit Magen-Darm-Problemen kurzfristig absagen. Bester DSV-Athlet wurde Benedikt Doll als Zwölfter. Der Schwarzwälder schoss zwar vier Strafminuten, gehörte läuferisch aber zu den schnellsten Athleten.

Justus Strelow (22.) zeigte mit zwei Fehlern eine ordentliche Leistung, Lucas Fratzscher (59.) kassierte fünf Strafminuten und brachte sich so um ein gutes Ergebnis.

David Zobel (31.), der überraschend für Olympia nominiert wurde, zeigte läuferisch ein gutes Rennen, hatte am Ende aber vier Strafminuten auf dem Konto. Marco Groß (65.) konnte seine Chance mit drei Strafminuten und einer schlechten Laufleistung nicht nutzen.

Biathlon in Antholz: Der Endstand im Ziel

1. Anton Babikov (Russland)49:46.8 Minuten / 0 Strafminuten
2. Tarjei Boe (Norwegen)+ 9.7 Sekunden / 2
3. Said Khalili (Russland)+ 48.5 / 1
12. Benedikt Doll (Deutschland)+ 2:44.6 Minuten / 4

Das komplette Ergebnis

Biathlon in Antholz: Das Einzel der Herren im Liveticker

Rennen: Lucas Fratzscher schießt insgesamt sechs Fehler. Groß steht zwar weiterhin bei nur zwei Strafminuten, ist aber als 50. weit abgeschlagen.

Rennen: Benedikt Doll ist im Ziel Zwölfter und wird damit bester Deutscher werden. Justus Strelow hält sich als 19. auch noch gut im Rennen.

Rennen: Zwei Fehler für Marco Groß beim ersten Stehendschießen, das bringt ihn um ein gutes Resultat.

Rennen: Johannes Thingnes Boe reiht sich auf dem vierten Rang ein. Emilien Jacquelin schießt abschließend zwei Strafminuten und bringt sich damit um einen Podestplatz.

Rennen: Anton Babikow geht an die Spitze und könnte dieses Rennen hier gewinnen. Er wurde nicht für Olympia nominiert und gibt hier eine ganz spezielle Antwort darauf.

Rennen: Marco Groß hat beim ersten Schießen alles getroffen und bringt sich in eine gute Ausgangslage.

Rennen: Tarjei Boe übernimmt die Führung im Ziel, der Russe Khalili geht auf den zweiten Rang.

Rennen: Für Fillon Maillet hat sich dieses Rennen erledigt. Er schießt beim dritten Schießen drei Strafminuten und fällt weit zurück.

Rennen: Der Russe Anton Babikow ist der erste Athlet, der hier ohne Fehler durchkommt. Er hat sehr gute Optionen aufs Podest.

Rennen: Benedikt Doll kommt ins Ziel und ist mit vier Strafminuten zunächst Zweiter. Läuferisch war das ganz stark.

Rennen: Sturla Holm Laegreid geht im Ziel in Führung. Obwohl er drei Strafminuten geschossen hat, kann das noch ein gutes Resultat werden.

Rennen: Mit drei fehlerfreien Schießen bringt sich Emilien Jacquelin plötzlich in die beste Ausgangslage. Der Franzose ist der neue Topfavorit auf den Sieg.

Rennen: Tarjei Boe macht bei seinem letzten Schießen zwei Fehler und vergibt hier möglicherweise den Sieg. Das ist bitter für den Norweger, das Rennen ist wieder völlig offen.

Rennen: Fillon Maillet trifft bei seinem zweiten Schießen alles und ist Fünfter. Tarjei Boe führt hier vor Jacquelin.

Rennen: Benedikt Doll ist beim letzten Schießen. Insgesamt vier Strafminuten kommen auf sein Konto, läuferisch war das eine gute Vorstellung.

Rennen: Laegreid wird seinen Sieg vom Einzel in Östersund nicht wiederholen. Er schießt drei weitere Strafminuten und wird hier klar zurückfallen.

Rennen: Justus Strelow macht beim dritten Schießen jetzt seinen ersten Fehler und fällt zurück. Johannes Thingnes Boe hat bei seinem zweiten Schießen gleich zwei Strafminuten geschossen.

Rennen: Tarjei Boe mausert sich hier zum Favoriten. Er trifft auch im zweiten Liegendschießen alles und muss nur noch ein Mal an den Schießstand.

Rennen: Auch der Mann in Gelb kommt nicht sauber durch das erste Schießen. Quentin Fillon Maillet kassiert eine Strafminute.

Rennen: Doll kann dieses Rennen jetzt endgültig abhaken. Er schießt liegend seine dritte Strafminute, das ist einfach zu viel.

Rennen: Laegreid trifft beim dritten Schießen alle Scheiben und geht in Führung.

Rennen: Johannes Thingnes Boe geht nach dem Liegendschießen in Führung. Er und sein Bruder Tarjei bestimmen bislang dieses Rennen.

Rennen: Justus Strelow macht hier einen sehr guten Job. Er trifft beim zweiten Schießen alles und ist jetzt Vierter.

Rennen: Tarjei Boe bringt sich hier in eine hervorragende Ausgangslage. Auch beim zweiten Schießen trifft er alles und setzt sich klar an die Spitze.

Rennen: Doll kassiert zwei Strafminuten, damit fällt auch der Deutsche zurück.

Rennen: Auch Laegreid kassiert eine Strafminute. Es werden viele Fehler geschossen bislang.

Rennen: Christiansen hat sich aus dem Favoritenkreis geschossen. Er macht drei Fehler beim zweiten Schießen. Das sind drei Strafminuten, der Norweger ist raus aus dieser Nummer.

Rennen: Tarjei Boe hat die Führung übernommen. Unterdessen hat Zobel bei seinem zweiten Schießen wieder zwei Strafminuten geschossen. Das ist ein verkorkstes Rennen.

Rennen: Kommen wir zum nächsten Deutschen. Justus Strelow trifft alles und reiht sich auf dem fünften Platz ein.

Rennen: Benedikt Doll kommt zum Schießstand. Macht er es besser als Zobel? Ja, er räumt alles ab und geht auf den zweiten Platz.

Rennen: Norwegen ist hier voll dabei, auch Laegreid trifft alles. Er ist Zweiter, liegt sechs Sekunden hinter Christiansen.

Rennen: Schauen wir auf zwei Norweger. Vetle Sjaastad Christiansen gehört hier zu den Mitfavoriten. Er ist schnell, trifft alles und geht in Führung. Gleich kommt Laegreid.

Rennen: Zobel ist am Schießstand. Es geht denkbar schlecht los für den Deutschen. Zwei Fehler schießt er, das sind zwei Strafminuten.

Rennen: Das Einzel ist das mit Abstand längste Rennen im Biathlon. Ca. 40 Minuten werden die Athleten unterwegs sein.

Rennen: Jetzt ist auch der Topfavorit auf der Strecke. Sturla Holm Laegreid hat das Rennen aufgenommen.

Rennen: Die Bedingungen sind gut heute in Antholz. Vom Schießstand haben wir noch keine Referenz, zu viel Wind ist aktuell aber nicht vorhanden.

Rennen: David Zobel hat das Rennen eröffnet. Der Deutsche macht sich auf die erste Runde.

Biathlon heute im Liveticker: Die Ausgangslage vor dem Rennen

Vor dem Rennen: Die Athleten machen sich bereit. Gleich geht es dann hier los.

Vor dem Rennen: 20 Kilometer werden gleich gelaufen, vier Mal geht es an den Schießstand. Im Einzel wird abwechselnd liegend und stehend geschossen. Außerdem gibt es für jeden Schießfehler eine Strafminute, Strafrunden gibt es nicht.

Vor dem Rennen: Im Gelben Trikot geht der Franzose Quentin Fillon Maillet an den Start. Auch Johannes Thingnes Boe ist nach seiner Pause in Ruhpolding wieder dabei.

Vor dem Rennen: Topfavorit ist der Norweger Sturla Holm Laegreid, der das einzige Einzel der laufenden Saison bisher gewonnen hat und Weltmeister in dieser Disziplin ist. Er hat die Startnummer 11.

Vor dem Rennen: David Zobel wird das Rennen eröffnen. Benedikt Doll hat die Startnummer 14, Justus Strelow die 19, Lucas Fratzscher die 70 und Marco Groß die 70.

Vor dem Rennen: Philipp Horn muss das Rennen kurzfristig absagen. Als Grund gab der Deutsche Skiverband Magen-Darm-Probleme an.

Vor dem Rennen: Hallo und herzlich willkommen im Liveticker zum Biathlon heute in Antholz. Das Einzel der Herren steht an, chiemgau24.de begleitet Sie durch diesen Liveticker.

Biathlon heute im Liveticker: Der Vorbericht zum Rennen

Dann wird die deutsche Mannschaft in veränderter Form daherkommen. Die Olympischen Spiele werfen ihre Schatten voraus, zahlreiche Athleten verzichten auf die Biathlon-Wettbewerbe in Antholz und bereiten sich auf Olympia 2022 vor.

Biathlon heute im Liveticker: Lesser und Nawrath lassen aus, Kühn kehrt zurück

Aus dem deutschen Team gehen Philipp Nawrath, Erik Lesser und Roman Rees beim Einzel am Donnerstag nicht an den Start. Nawrath und Lesser werden Antholz komplett auslassen, Rees startet nur im Massenstart am Samstag.

Johannes Kühn kehrt nach seiner Corona-Infektion aus Ruhpolding ins Team zurück, wird im Einzel aber nicht laufen. Benedikt Doll und David Zobel bleiben Teil der Mannschaft.

Biathlon im Liveticker: Neue Chance für DSV-Trio

Justus Strelow, Philipp Horn, Marco Groß und Lucas Fratzscher erhalten im Rennen über 20 Kilometer weitere Weltcup-Erfahrung und müssen am Donnerstag vor allen Dingen am Schießstand die Nerven bewahren.

Im Einzel wird jeder Fehler mit einer Strafminute sanktioniert, entsprechend wichtig ist eine gute Performance am Schießstand.

Auf den Olympia-Zug können Horn, Strelow und Fratzscher nicht mehr aufspringen. Das Aufgebot für Olympia 2022 ist bekannt gegeben. Sechs DSV-Herren werden nach Peking reisen.

Aus internationaler Sicht kehren die norwegischen Top-Athleten nach ihrer Pause in Ruhpolding zurück in den Biathlon-Weltcup. Im Gelben Trikot geht der Franzose Quentin Fillon Maillet ins Rennen. Hier geht es zur Startliste

Gestartet wird im 30-Sekunden-Intervall, um 14:15 Uhr geht es los. chiemgau24.de ist im Liveticker zum Biathlon mit dabei. Am Freitag gehen dann die Damen in ihr Einzel über 15 Kilometer.

Quelle: chiemgau24.de

*chiemgau24.de ist Teil des bundesweiten Ippen-Digital-Redaktionsnetzwerks

truf

Auch interessant