Die deutschen Handballer kämpfen bei der WM gegen Spanien ums Viertelfinale.
+
Die deutschen Handballer kämpfen bei der WM gegen Spanien ums Viertelfinale.

Deutsche Handballer gewaltig unter Druck

Handball-WM: Deutschland schlägt gegen Spanien spektakulär zurück - in der Schlussphase wird es dramatisch

  • Christoph Klaucke
    VonChristoph Klaucke
    schließen
  • Marius Epp
    Marius Epp
    schließen

Für die deutschen Handballer ging es bei der WM gegen Spanien schon um alles. Im ersten Hauptrunden-Duell gab das DHB-Team nach toller Aufholjagd noch den Sieg aus der Hand. Das Spiel im Ticker zum Nachlesen.

  • Showdown bei der Handball-WM*: Deutschland gegen Spanien.
  • Die DHB*-Auswahl stand gegen die erfahrenen Spanier vor einer großen Aufgabe und brauchte einen Sieg.
  • Nach einer furiosen Aufholjagd musste sich Deutschland mit 28:32 geschlagen geben. Der Ticker zum Nachlesen.

Deutschland - Spanien 28:32 (13:16)

Deutschland:Johannes Bitter, Andreas Wolff - Kai Häfner (6), Fabian Böhm, Paul Drux (2), Julius Kühn, Juri Knorr (1), Philipp Weber (2), David Schmidt, Marcel Schiller (3/3), Uwe Gensheimer (3), Patrick Groetzki, Timo Kastening (7), Sebastian Firnhaber, Moritz Preuss, Johannes Golla (4)
Spanien:Rodrigo Corrales, Gonzalo Perez de Vargas - Daniel Dujshebaev (3), Viran Morros, Raul Entrerrios (4), Daniel Sarmiento (2), Alex Dujshebaev (5), Jorge Maqueda (2), Aitor Arino, Angel Fernandez (6), Aleix Gomez (1), Ferran Sole (5/3), Adria Figueras (2), Gedeon Guardiola, Ruben Marchan, Joan Canellas (2)
Zeitstrafen:5:3

Update vom 23. Januar, 16.30 Uhr: Nach der Niederlage gegen Spanien kämpft Deutschland bei der Handball-WM 2021 gegen Brasilien um die Minimalchance auf das Viertelfinale - am Samstagabend hier im Live-Ticker (siehe Link).

Deutschland bei der Handball-WM: Nach Niederlage gegen Spanien ist das Viertelfinale sehr fraglich

Update vom 21. Januar, 22.22 Uhr: Bundestrainer Alfred Gislason lieferte direkt nach Spielschluss die Erklärung für die Niederlage gegen Spanien. „Wir haben angefangen mit viel zu viel Risiko zu spielen, nachdem wir überragend gespielt hatten. Dann gab es zu viele Gegenstöße. Mit unseren Fehlwürfen haben wir uns das Spiel selbst kaputt gemacht“, sagte Gislason. Der Bundestrainer haderte vor allem mit der schlechten Ausbeute vor dem Tor: „Wir hatten Chancen das Spiel zu entscheiden, aber die Chancenauswertung hat uns das Genick gebrochen.“ Für das Viertelfinale brauche es „jetzt sehr viel Glück.“

Uwe Gensheimer war nach der Partie völlig bedient. „Wir müssen das jetzt verdauen, weil wie vor zwei Tagen mehr drin war. Wir waren in Führung, aber wir haben zu viele Bälle liegen gelassen, es tut einfach nur weh“, so der DHB-Kapitän.

Update vom 21. Januar, 22.19 Uhr: Torhüter Johannes Bitter, der das DHB-Team mit seinen Paraden lange im Spiel gehalten hat, lobte seine Mannschaft trotz der Niederlage. „Wir haben ein geiles Spiel gemacht. Wir haben die Spanier stark unter Druck gesetzt und die ganze Zeit dagegen gehalten. Dann haben wir ein paar Fehler gemacht, die uns das Genick brechen. Wir müssen hier nicht mit einem schlechten Gefühl rausgehen“, sagte Bitter.

Handball-WM im Live-Ticker: DHB-Team dreht „Endspiel“ gegen Spanien - und verliert am Ende

Schlusspfiff: Deutschland verliert mit 28:32 gegen Spanien. Nach einer furiosen Aufholjagd zu Beginn des zweiten Durchgangs wähnte sich das DHB-Team schon fast auf der Siegerstraße. Doch die Spanier ließen sich nicht beirren, blieben eiskalt und schlugen zurück. Am Ende bleibt eine desillusionierte deutsche Mannschaft und ein nachdenklicher Bundestrainer Alfred Gislason zurück.

59. Minute: Das ist wohl die Entscheidung. Die Spanier treffen völlig frei am Kreis zum 32:28 und ziehen im Anschluss auch noch das Stürmerfoul.

58. Minute: Gensheimer bringt das DHB-Team mit zwei Treffern wieder heran und trifft ins leere Tor.

57. Minute: Bei den Spaniern klappt jetzt fast alles. Das DHB-Team muss jetzt richtig Gas geben. Immerhin kassieren auch die Südeuropäer eine Zeitstrafe.

54. Minute: Wieder Aluminium! Böhm nagelt das Ding von rechts aus spitzem Winkel an den langen Pfosten. Auf der Gegenseite kassiert Firnhaber auch noch seine dritte Zeitstrafe und ist raus. Der Siebenmeter der Spanier sitzt. Jetzt wird es ganz schwer für die DHB-Männer.

52. Minute: Das Tor der Spanier ist wie vernagelt! Schiller knallt den Siebenmeter an die Latte. Auf der anderen Seite hält Bitter den Ball erst knapp hinter der Linie.

50. Minute: Nein! Gensheimer ist auf und davon und scheitert, die Spanier bleiben auf der Gegenseite eiskalt. Auch Kastening bleibt bei seinem Tunnel-Versuch hängen. Es ist plötzlich wie verhext.

47. Minute: Die Spanier drehen tatsächlich das Spiel, holen einen Drei-Tore-Rückstand auf. Deutschland darf nicht so einfach die Konter schlucken, nur dann kann es funktionieren.

46. Minute: Verdammt! Die DHB-Männer verlieren zweimal den Ball und lassen Spanien wieder rankommen, da kann diesmal auch Bitter nichts machen. Gislason nimmt die Auszeit.

44. Minute: Wieder Bitter! Der DHB-Keeper hält fast jeden zweiten Ball. Jetzt wirken die Spanier plötzlich nervös und hektisch.

43. Minute: Bitter springt in die Bresche und hält das nächste Ding. Häfner baut die Führung aus. Klasse, Jungs!

42. Minute: „Mr. Zuverlässing“ ist mal wieder dran. Schiller verwandelt den Siebenmeter gewohnt souverän. Deutschland hält die Zwei-Tore-Führung, wer hätte das gedacht!

39. Minute: Wahnsinn! Bitter hält einen Siebenmeter mit den Fingerspitzen, im Gegenzug baut Juri Knorr die Führung aus.

Handball-WM im Live-Ticker: DHB-Team mit furioser Aufholjagd gegen Spanien - Spiel gedreht

38. Minute: Deutschland dreht das Spiel und geht in Führung. Bitter hält und Kastening setzt den Konter - 20:19. Die Spanier nehmen die Auszeit.

38. Minute: Häfner steckt schön durch und Golla netzt - der erneute Ausgleich zum 19:19. Deutschland bleibt dran.

35. Minute: Die Deutschen bewegen sich jetzt viel besser am Kreis in der Abwehr und sind vor dem Tor eiskalt. Kastening erzielt mit seinem dritten Treffer nach der Pause den Ausgleich.

31. Minute: So geht das! Bitter bleibt im Tor und kann direkt einen Ball halten, im Gegenzug verkürzt Häfner auf 14:16.

Halbzeit-Fazit: Deutschland bleibt gegen stark aufspielende Spanier dran - 13:16 zur Pause. Drei Tore kann man in 30 Minuten noch aufholen. Das DHB-Team muss aber in der Abwehr besser zugreifen und bei den schnellen Kontern aufpassen. Auch die Chancenverwertung muss besser werden, der spanische Keeper hat aber auch sensationell gehalten. Wenn das gelingt, ist hier noch einiges drin. Der Kampfgeist stimmt jedenfalls!

30. Minute: Die Spanier sind eine Minute vor der Pause in Ballbesitz und nehmen die Auszeit. Bei Deutschland ist jetzt Johannes Bitter für Wolff im Tor. Die Spanier treffen, doch Golla verkürzt mit der letzten Aktion der ersten Halbzeit auf 13:16.

27. Minute: Kurz vor der Halbzeitpause handelt sich Böhm die zwei Minuten ein. Die Spanier nutzen das direkt aus. Der Rückstand darf jetzt bis zur Pause nicht zu groß werden. Kämpfen, Jungs!

26. Minute: Nach einem Stürmerfoul der Spanier schalten die DHB-Männer schnell um und verkürzen durch Kastening zum 11:13.

Handball-WM im Live-Ticker: DHB-Team beißt sich am spanischen Keeper die Zähne aus

23. Minute: Spanien spielt so wie es die Deutschen tun wollten und kommen nach Torwart-Paraden und schnellen Kontern zum Erfolg. Immerhin ist das DHB-Team jetzt in Überzahl.

19. Minute: Wolff kann sich mal wieder auszeichnen. Der DHB-Keeper reißt blitzschnell die Arme hoch, doch der Angriff kann seine Parade im Gegenzug nicht vergolden. Schade!

17. Minute: Schöne Kombination der DHB-Männer über Häfner und Kastening. Der Rechtsaußen tunnelt den Keeper und verkürzt auf 7:9.

15. Minute: Das ist bitter! Deutschland findet gegen die körperlich starken Spanier kaum ein Durchkommen. Trotzdem hat Drux den Ausgleich in der Hand, doch dann kassiert das DHB-Team zwei schnelle Kontertore. Das ging viel zu einfach.

13. Minute: Bundestrainer Alfred Gislason nimmt die erste Auszeit und fordert mehr Bewegung in der Defensive.

12. Minute: Deutschland kassiert in Unterzahl den Siebenmeter, die Spanier gehen mit zwei Treffern in Front.

Handball-WM im Live-Ticker: Drux rettet für DHB-Team spektakulär - Firnhaber schon mit zwei Zeitstrafen

10. Minute: Paul Drux rettet in Torhüter-Manier! Die Deutschen lassen das Tor verwaist, doch der Rückraumspieler rettet vor dem Kreis für seinen Torwart. Die Spanier gehen im Anschluss aber trotzdem erstmals in Führung und Firnhaber handelt sich seine zweite Zeitstrafe ein - ärgerlich!

9. Minute: Die ersten Zeitstrafen. Firnhaber greift zu. Die Spanier verwandeln den Siebenmeter. Doch auch die Südeuropäer bekommen auf der anderen Seite die Strafe und den Siebenmeter gegen sich.

6. Minute: Beide Teams scheinen sich der Bedeutung der Partie bewusst zu sein und agieren in der Anfangsphase fehleranfällig. Spanien schafft den Ausgleich, doch der früh eingewechselte Paul Drux bringt das DHB-Team wieder in Führung.

3. Minute: Deutschlands erster Angriff über Kühn wird gehalten, doch unser Torhüter Andreas Wolff zeigt auf der Gegenseite zwei starke Paraden und das DHB-Team geht per Siebenmeter durch Marcel Schiller in Führung.

1. Minute: Anwurf! Deutschland legt gegen Spanien los, ein Sieg muss her!

Update vom 21. Januar, 20.25 Uhr: Der Kapitän ist an Bord! Uwe Gensheimer steht heute von Beginn an auf der Platte und soll die DHB-Auswahl anführen. Im Rückraum sind Julius Kühn, Philipp Weber und Kai Häfner gesetzt. Als Rechtsaußen startet Timo Kastening. Am Kreis ist Johannes Golla gefragt.

Handball-WM im Live-Ticker: Deutschland trifft auf Europameister Spanien

Update vom 21. Januar, 20.20 Uhr: Deutschland, Europameister von 2016, trifft auf Spanien, Europameister von 2018 und 2020. Heute treffen die beiden Top-Nationen bei der WM aufeinander. Die Spanier gelten als Favorit. Doch die „goldene Generation“ ist mittlerweile in die Jahre gekommen. Die Chance für die DHB-Männer? Entscheidend dürfte sein, in der Abwehr beherzt zuzugreifen und mit schnellen Gegenstößen zum Torerfolg zu kommen. „Wir müssen eine deutlich bessere Abwehr hinkriegen“, sagte Bundestrainer Alfred Gislason kurz vor dem Spiel im ZDF.

Update vom 21. Januar, 20.10 Uhr: Verlieren verboten! Das Duell zwischen Deutschland und Spanien könnte auch ein K.o.-Spiel sein, im ersten Hauptrunden-Spiel geht es schon um alles. „Wir wissen, dass man mit zwei Niederlagen keine große Chance mehr hat weiterzukommen“, sagte Torwart-Oldie Johannes Bitter. „Deshalb geht es um viel.“ Und Rückraumspieler Paul Drux prophezeite: „Das ist ein Do-or-Die-Spiel für uns, für die Spanier aber auch. Von daher wird sehr viel Feuer drin sein.“

Handball-WM im Live-Ticker: DHB-Bundestrainer Gislason streicht gegen Spanien Rückraumspieler

Update vom 21. Januar, 20 Uhr: Das Aufgebot der DHB-Auswahl ist da. Bundestrainer Alfred Gislason setzt im ersten WM-Hauptrundenspiel der deutschen Handballer gegen Europameister Spanien mit nur einer Ausnahme auf den gleichen Kader wie bei der Niederlage gegen Ungarn. Lediglich Kreisläufer Moritz Preuss vom SC Magdeburg steht neu im Aufgebot. Der 25-Jährige ersetzt Rückraumspieler Antonio Metzner vom HC Erlangen.

Handball-WM im Live-Ticker: Deutschland feierte letzten Titel gegen Spanien

Update vom 21. Januar, 19.55 Uhr: Das DHB-Team erinnert sich noch gerne an die Duelle mit Spanien bei der EM 2016 zurück. Im Auftaktspiel unterlag Außenseiter Deutschland den Spaniern mit 29:32. Doch beide Teams sahen sich wieder - im Endspiel. Die von Dagur Sigurdsson prächtig eingestellte DHB-Auswahl, mit einem überragenden Andreas Wolff im Tor, spielte sich in einen Rausch. 24:17 hieß es am Ende - der Sensationstitel für die Bad Boys war perfekt. Eine Niederlage heute könnte aber schon alle Träume zerstören, dann wäre ein Wiedersehen wohl fast ausgeschlossen.

Handball-WM im Live-Ticker: DHB-Team gegen Spanien - Ausgangslage wird immer kniffeliger

Update vom 21. Januar, 19.33 Uhr: Die deutsche Handball-Nationalmannschaft steht vor dem Duell gegen Spanien extrem unter Druck. Vor dem Anwurf in knapp einer Stunde haben die anderen Gruppengegner ihre ersten Partien in der Hauptrunde schon gespielt. Polen fertigte wie erwartet Uruguay mit 30:16 ab, gerade eben gewann Ungarn mit 29:23 gegen Brasilien. Ungarn hat damit schon sechs Punkte auf dem Konto.

Auf Ausrutscher der Konkurrenz brauchen die DHB-Männer also nicht zu warten. Es gilt die eigenen Hausaufgaben zu machen, gegen Spanien zählt nur ein Sieg.

Handball-WM im Live-Ticker: DHB-Team glaubt an Sieg gegen Spanien

Update vom 21. Januar, 18.40 Uhr: Vor allem in der Abwehr muss sich die DHB-Auswahl heute gegen Spanien mächtig steigern, um nicht wie bei der EM im Vorjahr unterzugehen. Damals setzte es in der Vorrunde gegen den späteren Titelträger eine herbe 26:33-Schlappe. Auch bei der EM 2018 war die deutsche Mannschaft beim 27:31 im entscheidenden Hauptrundenspiel chancenlos.

„Wir müssen vieles besser machen, wenn wir das Spiel gewinnen wollen. Wir brauchen einen optimalen Tag, um Spanien zu schlagen“, sagte Bundestrainer Alfred Gislason. So wie beim 24:17 im EM-Finale vor fünf Jahren. Die Erinnerung daran und das Wissen um die eigene Stärken sollen die Mannschaft beflügeln. „Das Turnier geht weiter, und wir haben noch alle Chancen. Darauf müssen wir uns jetzt besinnen“, sagte Paul Drux. Und Kapitän Uwe Gensheimer ergänzte: „Für uns spricht, dass wir noch einiges besser machen können.“

Handball-WM im Live-Ticker: Deutschland gegen Spanien - Verlieren verboten

Update vom 21. Januar, 17.35 Uhr: Für die deutschen Handballer geht es heute Abend gegen Spanien fast schon um alles. Heute zählt nur ein Sieg, um das Weiterkommen ins Viertelfinale in den eigenen Händen zu haben. Eine Niederlage wäre fast mit dem vorzeitigen K.o. gleichzusetzen.

Handball-WM im Live-Ticker: DHB-Star Drux fordert „Abgezocktheit“ gegen Spanien

Update vom 21. Januar, 13.08 Uhr: „Ruhig und abgezockt spielen, eine starke Torhüter-Leistung und in der Abwehr zupacken - ich glaube, dann kriegt man sie schon“, meint DHB-Star Paul Drux im Eurosport-Interview über die deutschen Chancen heute Abend gegen Spanien.

Einfach gesagt - aber ob das so leicht klappt? So viel ist sicher: Es wird ein hartes Stück Arbeit für die Mannschaft von Trainer Alfred Gislason. Wir sind schon gespannt und heute Abend im Live-Ticker dabei.

Handball-WM im Live-Ticker: Deutschland muss gegen Spanien ran

Kairo - Mit einem Sieg gegen Ungarn hätte sich die deutsche Handball-Nationalmannschaft eine gute Ausgangslage für die Hauptrunde schaffen können. Doch der einzige echte Test der bisherigen WM ging mit 27:28 hauchdünn verloren - deshalb steht die Mannschaft von Bundestrainer Alfred Gislason* nun mächtig unter Druck.

Handball-WM: Deutschland - Spanien im Live-Ticker - DHB-Team zum Siegen verdammt

Das DHB-Team* kämpft in der Hauptrunde gegen Spanien, Polen und Brasilien um den Einzug ins Viertelfinale. Fürs Weiterkommen braucht es aufgrund der Gruppenkonstellation wohl drei Siege. Das erste der drei Duelle ist wohl gleich das Schwerste. Das Team der Spanier ist gespickt mit Stars und hat unglaublich viel Erfahrung. Die Dominanz früherer Tage strahlt das Team allerdings nicht mehr aus, das Durchschnittsalter liegt mittlerweile bei 31,3 Jahren.

Das deutsche Team muss sich im Vergleich zum Ungarn-Spiel aber deutlich steigern, wenn es den Spaniern gefährlich werden will. „Uns ist bewusst, dass wir für das Weiterkommen wahrscheinlich die nächsten drei Spiele gewinnen müssen“, sagte Kapitän Uwe Gensheimer, „und damit wollen wir gegen Spanien beginnen.“

Handball-WM: Deutschland - Spanien im Live-Ticker - Schlechte und gute Erinnerungen an die Iberer

Torhüter Johannes Bitter ist sich der Schwere der Aufgabe bewusst. „Sie machen wenig Fehler, da muss so gut wie alles passen. Wir müssen einen sehr guten Tag haben. Jeder von ihnen hat so eine Schlacht schon mal gespielt und gewonnen.“ Das letzte Mal liegt erst ein Jahr zurück - bei der EM 2020 setzte es für Deutschland eine herbe Vorrunden-Pleite. „Wir haben noch eine Rechnung offen“, gab sich Paul Drux kämpferisch.

Auch die Spanier haben in der Vorrunde noch nicht vollends überzeugt, gegen Brasilien reichte es nur zu einem Unentschieden. Ein nostalgischer Blick in die Vergangenheit weckt ebenfalls Hoffnung. Bei der EM 2016 holte die deutsche Mannschaft nach einem sensationellen Finalsieg gegen Spanien ihren letzten großen Titel. (epp mit sid) *tz.de ist Teil des Ippen-Redaktionsnetzwerks.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema