1. Fuldaer Zeitung
  2. Sport
  3. Eintracht

Eintracht-Trainer Glasner: Wo sich die Mannschaft verbessern muss

Erstellt:

Von: Sascha Mehr

Oliver Glasner, Trainer von Eintracht Frankfurt (Archivbild)
Oliver Glasner, Trainer von Eintracht Frankfurt (Archivbild) © Jan Huebner/Imago

Oliver Glasner, Trainer von Eintracht Frankfurt, hat die Auftaktpressekonferenz zur Saison 2022/23 gehalten und freut sich auf die neue Spielzeit.

Frankfurt - Die Vorbereitung auf die Saison 2022/23 hat begonnen bei Eintracht Frankfurt. „Es waren sehr schöne fünf Wochen. Wenn man mit solch einem Triumph in den Urlaub geht, ist es doppelt und dreifach schön. Es hat etwas gedauert, alles zu verarbeiten“, sagte SGE-Trainer Oliver Glasner zu Beginn der Auftaktpressekonferenz. „Je länger der Urlaub gedauert hat, desto mehr ist das Kribbeln zurückgekehrt und die Vorfreude gestiegen. Ich bin mit einem Lächeln im Gesicht nach Frankfurt zurückgekehrt und hoffe, dass wir eine tolle Saison vor uns haben“, so der SGE-Coach weiter.

Eintracht Frankfurt: Glasner freut sich auf neue Saison

Glasner hat aber nicht nur Urlaub gemacht in der fußballfreien Zeit, sondern vor allem zusammen mit Sportchef Markus Krösche die Kaderplanung abgesprochen. „Ich habe fast mehr mit Markus Krösche telefoniert als mit meiner Frau gesprochen. Sie hat sich schon beschwert. Der Fußball lässt dich nie ganz los. Letztendlich war es Homeoffice. Großes Kompliment an Markus, wie schnell er viele Sachen umgesetzt hat. Als Trainer ist es wichtig, dass viele neue Spieler da sind, bevor die ersten Tests losgehen“, lobt Glasner den SGE-Sportvorstand.

Besondere Vorfreude hat Glasner auf die Trainingsarbeit mit den Neuzugängen, speziell Mario Götze, wie er bestätigte: „Ich freue mich, mit Mario Götze zusammenzuarbeiten. Wie bei jedem Spieler ist es wichtig, ihn mit seinen Qualitäten in unser Mannschaftsgefüge zu integrieren. Seine Erfahrung war auch ein wichtiger Teil, den wir für die Offensive gesucht haben.“

Die Ziele in der Vorbereitung auf die neue Saison wurden von Glasner klar formuliert. „Es geht in der Vorbereitung darum, alle Eigenschaften unserer Spieler bestmöglich auf den Platz zu bringen, unabhängig von der Systemfrage. Wenn uns das gelingt, werden wir besser“, sagte der Coach von Eintracht Frankfurt.

Eintracht Frankfurt: Glasner spricht Defizite an

Bei den Dingen, die besser werden müssen, hat Glasner auch eine klare Meinung: „Weniger Gegentore kassieren, häufiger zu null spielen, mehr Chancen kreieren, bei Standards effizienter werden – das sind Dinge, in denen wir besser werden möchten. Das sieht man an den Transfers und das erwarte ich auch von unserer Trainingsarbeit.“

Unterdessen beginnt für Eintracht Frankfurt eine Reise ins Abenteuerland. Doch die Hessen fühlen sich gerüstet und bestens aufgestellt. Die SGE will und muss variabler Fußball spielen und kauft entsprechend ein. Das sind die Lehren aus der vergangenen Saison. (smr)

Auch interessant