Daniel Sturridge ist einer von zahlreichen vereinslosen Profis. Schlägt Eintracht Frankfurt einem Spieler zu?
+
Daniel Sturridge ist einer von zahlreichen vereinslosen Profis. Schlägt Eintracht Frankfurt einem Spieler zu?

SGE

Vertragslos: Zahlreiche Profis ablösefrei zu haben - bei wem schlägt die Eintracht zu?

  • Sascha Mehr
    vonSascha Mehr
    schließen

Der Transfermarkt ist geschlossen, vertragslose Spieler können aber noch verpflichtet werden. Schlägt Eintracht Frankfurt zu?

  • Der Transfermarkt in Deutschland ist seit Montag (5. Oktober), um 18 Uhr geschlossen.
  • Die Vereine können noch vereinslose Spieler verpflichten.
  • Schlägt Eintracht Frankfurt bei einem vertragslosen Profi zu?

Frankfurt - Nichts geht mehr! Der Transfermarkt ist seit Montag (5. Oktober), 18 Uhr, geschlossen und öffnet erst im Winter wieder. Am Tag der „Deadline“ war erwartungsgemäß eine Menge los und zahlreiche Vereine wurden auf den letzten Drücker noch einmal tätig. Teuerster Profi am Montag war Thomas von Atletico Madrid, der für eine Ablöse in Höhe von 50 Mio. Euro zum FC Arsenal wechselte. Die Bundesliga setzte vor allem auf Leihen am letzten Tag der Transferphase. Bei Eintracht Frankfurt kam kein Neuzugang mehr, mit Felix Wiedwald und Simon Falette gab man aber noch zwei Spieler ab. Wiedwald wechselt zum FC Emmen in die niederländische erste Liga, Falette zu Hannover 96 in die 2. Bundesliga.

Eintracht Frankfurt: Vereinslose Profis weiterhin verfügbar

Dass nun keine Transfers mehr möglich sind, stimmt übrigens nicht so ganz, denn einige Ligen haben die Transferliste noch offen. In den Niederlanden (6. Oktober) und Russland (17. Oktober) schließt der Transfermarkt zum Beispiel später als in den Top-Ligen Europas. In diese Länder können Spieler weiterhin abgegeben werden. Es dürfen sogar noch Profis verpflichtet werden, diese müssen aber vertragslos sein. In ganz Europa sind zahlreiche Spieler noch ohne Klub und könnten theoretisch noch geholt werden. Wir geben einen Überblick, über die spannendsten Namen unter den vereinslosen Profis. Schlägt Eintracht Frankfurt bei einem der Akteure zu?

NameAlterLetzter VereinMarktwertPosition
Mario Götze28Borussia Dortmund10,5 Mio. Euro Offensives Mittelfeld
Nathaniel Clyne29FC Liverpool8,0 Mio EuroRechtsverteidiger
Daniel Sturridge31Trabzonspor8,0 Mio EuroMittelstürmer
Kevin Stöger27Fortuna Düsseldorf6,0 Mio EuroOffensives Mittelfeld
Alexandre Pato31FC Sao Paulo4,8 Mio EuroMittelstürmer
Jack Wilshere28West Ham United4,8 Mio EuroZentrales Mittelfeld
Ezequiel Garay33FC Valencia4,8 Mio EuroInnenverteideiger
Mario Mandzukic34Al-Duhail SC4,0 Mio EuroMittelstürmer
Kwadwo Asamoah31Inter Mailand4,0 Mio EuroLinkes Mittelfeld
Hatem Ben Arfa33Real Valladolid4,0 Mio EuroOffensives Mittelfeld
Fabio Borini29Hellas Verona4,0 Mio EuroLinksaußen
Kevin Stewart27Hull City3,5 Mio EuroDefensives Mittelfeld
Oumar Niasse30FC Everton3,2 Mio EuroMittelstürmer
Markel Susaeta32Melbourne City3,2 Mio EuroRechtsaußen
Antonio Valencia35LDU Quito3,2 Mio EuroRechtsverteidiger
Jackson Irvine27Hull City2,8 Mio EuroZentrales Mittelfeld
Pajtim Kasami28FC Sion2,4 Mio EuroZentrales Mittelfeld
Andre Green22Aston Villa1,8 Mio EuroLinksaußen
Yaya Sanogo27FC Toulouse2,0 Mio EuroMittelstürmer

Eintracht Frankfurt: Kommt noch ein vertragsloser Spieler?

Eintracht Frankfurt wird sich sehr wahrscheinlich nicht im obersten Regal bedienen können, weshalb eine Verpflichtung von Mario Götze unrealistisch ist. Der Ex-Dortmunder wird mit einem Wechsel zu Hertha BSC in Verbindung gebracht. Auf dem Markt sind aber einige Profis, die auch für Eintracht Frankfurt interessant und finanzierbar sind. Es gab in den vergangenen Monaten immer wieder Gerüchte um Kevin Stöger, der bis zuletzt bei Fortuna Düsseldorf spielte. Neben zahlreichen gestandenen Spielern sind auch ablösefreie Talente auf dem Markt, die womöglich genau ins Schema von Eintracht Frankfurt passen würden. (smr)

Unterdessen hatte Eintracht Frankfurt am letzten Tag der Transferphase noch zwei Abgänge zu verzeichnen. Neben Torhüter Felix Wiedwald, den es zum FC Emmen zog, wechselte Innenverteidiger Simon Falette zu Zweitligist Hannover 96. Ein Wechsel von Erik Durm nach Italien hat sich dagegen zerschlagen. Der Weltmeister von 2014 bleibt bei der SGE.

Das könnte Sie auch interessieren