1. Fuldaer Zeitung
  2. Sport
  3. Eintracht

Eintracht trennt sich mit sofortiger Wirkung von U19-Cheftrainer

Erstellt:

Von: Sascha Mehr

Damir Agovic ist nicht mehr Trainer der U19.
Damir Agovic ist nicht mehr Trainer der U19. © IMAGO/Frank Heinen/rscp-photo

Eintracht Frankfurt hat die sofortige Freistellung des U19-Cheftrainers Damir Agovic bekanntgegeben. Sein Co-Trainer übernimmt interimsweise.

Frankfurt - In der U19-Bundesliga Süd/Südwest läuft es für Eintracht Frankfurt alles andere als rund. Nach zehn Spielen belegt der SGE-Nachwuchs mit elf Punkten lediglich Platz 13 und befindet sich damit auf einem Abstiegsplatz. Das rettende Ufer ist aber nur einen Zähler entfernt und der Adler-Nachwuchs hat eine Partie weniger absolviert. Die Hoffnung, dass am Ende der Klassenerhalt geschafft wird, ist deshalb groß.

Eintracht Frankfurt stellt Trainer frei

Die Rückrunde wird Eintracht Frankfurt aber ohne den bisherigen Cheftrainer Damir Agovic bestreiten. Wie der Verein mitteilte, wird der Coach mit sofortiger Wirkung freigestellt. Interimsweise übernimmt sein bisheriger Co-Trainer Ervin Skela, außerdem ergänzt und unterstützt Übergangstrainer Ralph Gunesch das Trainerteam.

„Wir verfolgen für das Nachwuchsleistungszentrum eine klare Philosophie. Nicht nur hinsichtlich der Ausbildung von Spielern, sondern auch mit Blick auf die Trainer, denen in der Entwicklung der Talente eine Schlüsselrolle zukommt. Ich habe in der Winterpause die bisherige Struktur und aktuelle Situation intensiv analysiert und bin zu der Entscheidung gekommen, dass wir über die Saison hinaus keine gemeinsame Zukunft mit Damir Agovic sehen. Aufgrund dessen und auch im Hinblick auf die sportlich angespannte Situation möchte ich frühzeitig einen Impuls setzen und Klarheit schaffen“, wird NLZ-Leiter Alexander Richter auf der vereineeigenen Webseite zitiert.

Eintracht Frankfurt: Play-offs in Alkmaar

Damit endet das kurze Intermezzo von Damir Agovic bei Eintracht Frankfurt, denn der Trainer hatte die U19 der Adler erst im Sommer 2022 übernommen. Für die U19 geht es in der Bundesliga weiter am 4. Februar, dann empfängt man den Karlsruher SC auf eigenem Rasen. Neben dem Kampf gegen den Abstieg erwartet die Mannschaft noch ein echtes Highlight, denn am 7. Februar steht das Play-off Duell mit dem AZ Alkmaar an. Die SGE muss auswärts beim niederländischen Klub ran und will den Einzug in die nächste Runde sicherstellen.

Unterdessen wächst die Gilde der Eintracht-Bewunderer unaufhaltsam, nicht wenige trauen den Frankfurtern sogar die Meisterschaft zu - ist das realistisch? (smr)

Auch interessant