Eintracht Frankfurt trifft in der Europa League auf Royal Antwerpen.
+
Eintracht Frankfurt trifft in der Europa League auf Royal Antwerpen.

5. Spieltag

Eintracht Frankfurt gegen Royal Antwerpen: Europa League jetzt live im TV und im Live-Stream

  • Sascha Mehr
    VonSascha Mehr
    schließen

Eintracht Frankfurt empfängt am 5. Spieltag der Europa League Royal Antwerpen. So sehen Sie die Partie jetzt live im TV und Live-Stream.

Frankfurt - Eintracht Frankfurt trifft am 5. Spieltag der UEFA-Europa League auf Royal Antwerpen. Die Mannschaft von Trainer Oliver Glasner steht nach vier Spielen auf Platz eins der Gruppe D und dicht vor dem Einzug ins Achtelfinale des Wettbewerbs. Mit einem Sieg im Heimspiel gegen Antwerpen, die abgeschlagenes Schlusslicht der Gruppe sind, wäre Eintracht Frankfurt der Gruppensieg nicht mehr zu nehmen.

Mit Platz eins in der Gruppe würde Eintracht Frankfurt die Zwischenrunde umgehen und direkt ins Achtelfinale einziehen. Das würde bedeuten, dass die SGE in einem vollen Terminplan zwei Partien weniger austragen muss, was mit Sicherheit kein Nachteil ist. Diese Regelung ist neu und wird in der Saison 2021/22 das erste Mal angewendet. Der Zweitplatzierte hingegen muss den Umweg über die Zwischenrunde gehen und in zwei Spielen gegen einen Drittplatzierten aus der Champions League um das Ticket fürs Achtelfinale kämpfen.

Platz drei in der jeweiligen Europa League-Gruppe scheidet seit dieser Saison nicht mehr aus, sondern spielt gegen einen Zweitplatzierten aus einer Gruppe in der neu geschaffenen Conference League um das Erreichen des Achtelfinales in jenem Wettbewerb. Auf Rang drei rutschen kann die SGE aber nicht mehr, da Olympiakos Piräus und Fenerbahce Istanbul am 5. Spieltag im direkten Duell aufeinandertreffen und sich die Punkte gegenseitig wegnehmen.

Eintracht Frankfurt gegen Royal Antwerpen: Hinteregger nicht dabei

Noch nicht mit dabei sein wird Martin Hinteregger, der die Bundesliga-Partie beim SC Freiburg verpasste. Wie Eintracht Frankfurt vor der Partie im Breisgau mitteilte, hat der Österreicher einen Schlag abbekommen und wurde deshalb gegen Freiburg vorsichtshalber nicht eingesetzt. Der Innenverteidiger stieg zwar bereits wieder ins Training ein, ist aber noch keine Option für das Spiel gegen Antwerpen.

Das intensiv geführte Hinspiel in Belgien war lange Zeit offen und lief auf ein torloses Remis hinaus. In der Nachspielzeit wurde aber Jesper Lindström im Strafraum regelwidrig zu Fall gebracht und Goncalo Paciencia sorgte mit dem fälligen Foulelfmeter für den 1:0-Sieg der SGE, die damit den Grundstein für eine erfolgreiche Gruppenphase in der Europa League legte.

Die Europa-League-Partie zwischen Eintracht Frankfurt und Royal Antwerpen steigt am Donnerstag, 25. November 2021, um 21 Uhr in der Frankfurter Arena. Wir zeigen Ihnen, wo und wie Sie die Partie live im TV und im Live-Stream schauen können.

Eintracht Frankfurt gegen Royal Antwerpen: Europa League heute live im Free-TV

  • Der Free-TV-Sender RTL zeigt die Europa-League-Partie zwischen Eintracht Frankfurt und Royal Antwerpen am Donnerstag, 25.11.2021, live und in voller Länge im Free-TV
  • Die Übertragung beginnt um 20.15 Uhr mit den Vorberichten, der Anpfiff ertönt dann um 21 Uhr

Eintracht Frankfurt gegen Royal Antwerpen: Europa League heute im Live-Stream von RTL

  • Der Free-TV-Sender RTL zeigt das Europa-League-Gruppenspiel zwischen Eintracht Frankfurt und Royal Antwerpen am Donnerstag, 25.11.2021, live und in voller Länge im Internet.
  • Anstoß ist um 21:00 Uhr.
  • Einen kostenlosen Live-Stream gibt es jedoch nicht.
  • Das Spiel in der Europa League ist nur über TVNow-Premium empfangbar.
  • TVNow kann 30 Tage kostenlos getestet werden, anschließend werden 4,99 Euro pro Monat fällig.
  • Apps: TVNow im iTunes-Store (Apple); TVNow im Google-Play-Store (Android).

Eintracht Frankfurt gegen Royal Antwerpen: Wer ist heute Schiedsrichter?

Die Europa League-Partie zwischen Eintracht Frankfurt und Royal Antwerpen wird Schiedsrichter Paul Tierney (England) leiten. Ihm assistieren Constantine Hatzidakis, Neil Davies sowie Robert Jones (alle England) als Vierter Offizieller. Als Video-Assistenten fungieren Peter Bankes (England) und Ricardo de Burgos (Spanien).

(smr)

Das könnte Sie auch interessieren