Amin Younes (links) und Martin Hinteregger von Eintracht Frankfurt.
+
Amin Younes (l.) und Martin Hinteregger (r.) von Eintracht Frankfurt.

SGE

Eintracht-Duo angeschlagen – Gegen den VfL Wolfsburg droht Hinteregger-Ausfall

  • Sascha Mehr
    vonSascha Mehr
    schließen

Eintracht Frankfurt trifft am kommenden Spieltag auf den VfL Wolfsburg. Ein angeschlagenes Duo ist jedoch fraglich für die Partie.

Frankfurt – Eintracht Frankfurt eilt derzeit von Erfolg zu Erfolg. Mit dem Sieg gegen Borussia Dortmund machte die SGE einen großen Schritt in Richtung der Qualifikation für die Champions League in der kommenden Saison. Es wäre die erste Teilnahme an der Königsklasse des europäischen Fußballs in der Vereinsgeschichte der SGE. Dafür muss die Mannschaft von Trainer Adi Hütter allerdings Platz vier in der Tabelle der Fußball-Bundesliga, den sie derzeit innehat, bis zum Ende der Saison verteidigen. Der Vorsprung auf Rang fünf beträgt zwar bereits sieben Punkte. Mit jedem weiteren Sieg erhöht Eintracht Frankfurt jedoch die Wahrscheinlichkeit, tatsächlich kommende Saison in der Champions League zu spielen.

Eintracht Frankfurt: Top-Spiel gegen den VfL Wolfsburg steht an

Nach der Partie bei Borussia Dortmund erwartet Eintracht Frankfurt bereits das nächste Top-Spiel in der Bundesliga, denn der VfL Wolfsburg ist zu Gast am Main. Die von Oliver Glasner trainierte Mannschaft legt bislang eine außergewöhnliche Saison hin und steht auf Platz drei der Tabelle – mit vier Punkten Vorsprung auf die SGE und bereits elf Punkten auf Borussia Dortmund und Bayer 04 Leverkusen. Die Teilnahme an der Champions League ist den „Wölfen“ kaum noch zu nehmen – erst recht nicht, falls Glasners Mannschaft in Frankfurt punkten sollte.

Die Fans erwartet wohl ein spannendes und hochklassiges Duell in der Frankfurter Arena zwischen den beiden Überraschungsteams der Saison. Auf Seiten von Eintracht Frankfurt droht in diesem wichtigen Spiel jedoch der Ausfall von zwei Leistungsträgern. „Martin Hinteregger hat heute noch ein MRT gemacht. Da müssen wir noch mal schauen. Wir werden nichts riskieren“, erklärte SGE-Sportdirektor Bruno Hübner. Sollte der Österreicher gegen den VfL Wolfsburg ausfallen, steht erneut Tuta bereit, der auch schon in Dortmund für Hinteregger in die Mannschaft rückte und neben Stefan Ilsanker in der Innenverteidigung agierte.

Bei Amin Younes sieht es für einen Einsatz am Wochenende dagegen deutlich besser aus. Bruno Hübner zeigte sich optimistisch, dass der deutsche Nationalspieler seine Blessur bis Samstag auskuriert hat und auflaufen kann. „Wir sind relativ optimistisch, dass er uns bis Samstag wieder zur Verfügung steh“, sagte er am Rande des Trainings von Eintracht Frankfurt.

Eintracht Frankfurt – Der VfL Wolfsburg ist ein Angstgegner

Mit dem VfL Wolfsburg kommt nicht gerade ein Lieblingsgegner von Eintracht Frankfurt an den Main. Die Heimbilanz ist alles andere als positiv für die SGE, denn neun Niederlagen und fünf Unentschieden stehen lediglich vier Siege gegenüber. Zudem kassierte Eintracht Frankfurt in den letzten vier Heimspielen gegen die „Wölfe“ ausschließlich Pleiten. Gegen keinen anderen Bundesligaklub wartet die Mannschaft von Trainer Adi Hütter länger auf einen Sieg. Dass die SGE aber Serien beenden kann, zeigte sie erst zuletzt gegen Borussia Dortmund. Gegen den BVB gab es vor dem Sieg sogar neun Niederlagen in Folge und da war ja auch noch die scheinbar uneinnehmbare Opel-Arena in Mainz. In Rheinhessen konnte Eintracht Frankfurt noch nie ein Bundesligaspiel gewinnen, aber auch diese Serie beendete die SGE in der aktuellen Saison.

Unterdessen überragt Eintracht-Führungskraft Stefan Ilsanker. An seiner Seite wächst Jungspund Tuta über sich hinaus. Und doch haben die Hessen ein Luxusproblem, denn wohin mit Makoto Hasebe? Sollte Adi Hütter Eintracht Frankfurt am Saisonende verlassen, hätte diese Trennung noch einmal eine andere Qualität als die von Niko Kovac. (smr)

Das könnte Sie auch interessieren