Marco Richter ist auch im Trikot von Hertha BSC gegen Eintracht Frankfurt nicht aufzuhalten.
+
Marco Richter ist auch im Trikot von Hertha BSC gegen Eintracht Frankfurt nicht aufzuhalten.

8. Spieltag

Eintracht Frankfurt: SGE-Schreck Marco Richter schlägt wieder zu

  • Melanie Gottschalk
    VonMelanie Gottschalk
    schließen

Eintracht Frankfurt trifft nach der Länderspielpause auf angeschlagene Herthaner. Doch Marco Richter schockt den Favoriten schon früh – wieder einmal.

Frankfurt - SGE-Schreck Marco Richter hat es wieder getan: Auch im Trikot von Hertha BSC trifft der 23 Jahre alte Rechtsaußen wieder gegen Eintracht Frankfurt. Bereits im Trikot seines ehemaligen Vereins FC Augsburg entwickelte er sich zu einem unangenehmen Spieler für die Eintracht, traf insgesamt schon viermal gegen die Adler. Mit seinem neuen Verein kann er diese Bilanz schon früh ausbauen.

Fünfmal hat Marco Richter jetzt also schon gegen Eintracht Frankfurt getroffen, gemeinsam mit seinem neuen Verein Hertha BSC – gegen die er im Trikot des FC Augsburg auch fünfmal traf – scheint die SGE zu seinen „Lieblingsvereinen“ zu gehören, wenn es um Treffer geht.

Eintracht Frankfurt gegen Hertha BSC: Marco Richter schockt SGE früh

Marco Richter trifft bereits in der siebten Minute gegen Eintracht Frankfurt am 8. Spieltag der Bundesliga-Saison 2021/2022 zum 0:1 für die angeschlagene Hertha und schockt die SGE damit früh im Spiel. Die Eintracht konnte in der ersten Hälfte keine Antwort darauf finden und gingen mit dem Rückstand in die Pause.

Auch auf Twitter ist die Personalie Marco Richter ein großes Thema. Die meisten sehen den 23 Jahre alten Rechtsaußen als ausgemachten Eintracht-Schreck, einige User würden sich darüber hinaus freuen, wenn er ins Ausland wechseln würde, damit er der SGE nicht mehr gefährlich werden kann. (msb)

Das könnte Sie auch interessieren