1. Fuldaer Zeitung
  2. Sport
  3. Eintracht

Zusage von Alidou: HSV-Toptalent auf dem Weg zu Eintracht Frankfurt

Erstellt:

Von: Ingo Durstewitz

Fussball I Herren I 2.Bundesliga l Hamburger SV - FC Schalke 04 I 18.Spieltag I Saison 2021-2022 I HSV I Schalke 04 I 1
imago1008745091h.jpg © KBS-Picture Kalle Meincke via www.imago-images.de

Die Gerüchteküche in der Bundesliga brodelt. Eintracht Frankfurt kocht kräftig mit. Faride Alidou hat der Eintracht zugesagt.

Frankfurt am Main - Eintracht Frankfurt steht kurz davor, das Hamburger Toptalent Faride Alidou zu verpflichten. Der 20 Jahre alte Linksaußen hat der Eintracht zugesagt, künftig für die Hessen spielen zu wollen. Ob er schon jetzt oder erst in der neuen Saison am Main anheuern wird, ist noch offen. Darum wird jetzt noch gefeilscht.

Diese Runde, so hört man aus Hamburg, würde Alidou gerne noch mit dem HSV beenden, andererseits wäre ein sofortiger Wechsel für den Traditionsverein die einzige Möglichkeit, noch ein bisschen Geld einzustreichen. Der HSV hat es verpasst, den Spieler frühzeitig über den Sommer 2022 hinaus an sich zu binden. Aber ob man das den Verantwortlichen wirklich vorwerfen kann? Der Spieler, den der Zweitligist seit fast zehn Jahren ausgebildet hat, hat erst in dieser Saison den Durchbruch unter Trainer Tim Walter geschafft, machte seine ersten Profispiele.

Faride Alidou: Zur Person

NameFaride Alidou
Alter20 Jahre (geboren am 18. Juli 2001 in Hamburg)
NationalitätDeutsch
Einsätze / Tore (Hamburger SV)9 Spiele (2. Bundesliga) / 2 Tore
Einsätze / Tore (U20-Nationalmannschaft)2 Spiele / 1 Tor
Einsätze / Tore (DFB-Pokal)1 Spiel / 0 Tore

Eintracht Frankfurt lockt Faride Alidou

An potenziellen Bewerbern mangelt es nicht: Fast die halbe Bundesliga soll ein Auge auf den Flügelspieler geworfen haben, drei Klubs waren in der engeren Auswahl, einige andere wie Borussia Dortmund sind abgesprungen. Das Interesse der Eintracht ist verbrieft, sie buhlt schon längere Zeit um den Zweitliga-Senkrechtstarter, der im Sommer ablösefrei zu haben wäre.

Im Raum steht, wie erwähnt, auch ein sofortiger Wechsel, dann würde es für den HSV eine kleine Ablösesumme geben. Die Eintracht lockt den Spieler, vier Vorlagen und zwei Tore in neun Einsätzen, mit einem langfristigen Vertrag und einem ordentlichen Jahresgehalt, das zwischen 1,2 und 1,5 Millionen Euro liegt.  Indes: Im derzeitigen System wäre für den Rechtsfuß gar kein Platz.

Nicht ungewöhnlich ist es für die Frankfurter auch, Talente erst noch mal zu verleihen, damit sie auf gutem Niveau Spielpraxis sammeln können. Damit haben sie gute Erfahrungen gemacht. Vor dieser Saison etwa verpflichteten sie vom HSV-Nachbarn FC St. Pauli Igor Matanovic und liehen ihn gleich wieder an den Kiezklub zurück. Der 18-Jährige dankt es mit guten Leistungen in dieser Saison. (Ingo Durstewitz)

Auch interessant