Frederik Rönnow, Torwart von Eintracht Frankfurt, steht offenbar kurz vor einem Wechsel.
+
Frederik Rönnow, Torwart von Eintracht Frankfurt, steht offenbar kurz vor einem Wechsel.

SGE

Eintracht Frankfurt: Torhüter Frederik Rönnow wechselt zu Schalke 04

  • Melanie Gottschalk
    vonMelanie Gottschalk
    schließen

Der Wechsel von Eintracht-Torhüter Frederik Rönnow ist perfekt. Der 28 Jahre alte Keeper wechselt auf Leihbasis zu Schalke 04.

  • Frederik Rönnow, Ersatztorwart von Eintracht Frankfurt, wechselt zu Schalke 04
  • 28 Jahre alter Däne denkt schon länger über Wechseln nach, hofft auf mehr Einsatzzeit.
  • Markus Schubert wechselt dafür zu Eintracht Frankfurt

Update vom Mittwoch, 30.09.2020, 14.54 Uhr: Die Fußballbundesligisten Eintracht Frankfurt und FC Schalke 04 haben sich auf eine Leihe von Frederik Rönnow bis zum Saisonende verständigt. Der Torhüter war im Sommer 2018 vom Bröndby IF an den Main gewechselt.

Früh musste er sich erst mit Knieproblemen und dem in diesem Zusammenhang nachverpflichteten Kevin Trapp als erstem Anwärter auf einen Platz zwischen den Pfosten auseinandersetzen. In Gelsenkirchen hofft er jetzt auf mehr Einsatzzeit. Im Gegenzug kommt Schalkes zweiter Torhüter Markus Schubert zu Eintracht Frankfurt.

Wechsel von Frederik Rönnow bahnt sich an – von Eintracht Frankfurt freigestellt

Erstmeldung vom Dienstag, 29.09.2020, 12.34 Uhr: Frankfurt - Frederik Rönnow, der zweite Torwart von Eintracht Frankfurt, steht offenbar kurz vor einem Wechsel. Eindeutiges Zeichen: Am Montag nahm der 28 Jahre alte Däne nicht am Training der Frankfurter teil. Grund dafür sind laut Aussage der SGE Verhandlungen mit einem anderen Verein, wie die Eintracht auf Twitter mitteilte.

Frederik Rönnow von Eintracht Frankfurt vor dem Absprung

Schon seit der vergangenen Woche wird über einen Wechsel von Rönnow spekuliert*. Der 28-Jährige ist unzufrieden mit seiner Rolle hinter Stammtorwart Kevin Trapp, erwägt deshalb einen Wechsel, um mehr Einsatzzeit zu bekommen. Die Qualität für einen Stammplatz auf hohem Niveau ist vorhanden beim Dänen, der aber nicht an der Nummer eins der SGE vorbeikommt.

Rönnow will auch im Hinblick auf die Europameisterschaft 2021 nicht weiter auf der Bank sitzen. Denn sein Ziel ist es, mit seinem Heimatland Dänemark an der EM teilzunehmen. Dafür benötigt er aber Spielpraxis, um bei der Nominierung von seinem Nationaltrainer Kasper Hjulmand berücksichtigt zu werden.

Spielertausch zwischen Eintracht Frankfurt und Bundesliga-Konkurrenten Schalke 04?

Deshalb könnte sich ein Spielertausch mit Bundesliga-Konkurrenten Schalke 04 anbahnen. Im Gegenzug würde Schalkes Ersatztorhüter Markus Schubert an den Main wechseln. Der 22 Jahre alte Keeper ist nach der Rückkehr von Ralf Fährmann zu Schalke 04 wieder auf die Bank verbannt worden, scheint mit dieser Rolle derzeit aber kein Problem zu haben.

Der Plan könnte also sein, dass Rönnow als neue Nummer eins nach Gelsenkirchen wechselt und Schubert in Frankfurt die Rolle des Ersatzkeepers hinter Kevin Trapp einnimmt. Über die genauen Modalitäten ist noch nichts bekannt, das dänische Magazin „BT“ berichtet aber laut dem Sport-Portal „90mins“, dass Rönnow zunächst per Leihe zu Schalke 04 wechseln könnte. (Von Melanie Gottschalk) *fr.de ist Teil des bundesweiten Ippen-Digital-Redaktionsnetzwerks.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema