1. Fuldaer Zeitung
  2. Sport
  3. Eintracht

Eintracht verpflichtet fünf Neuzugänge für die U21 - zwei Ex-Adler kehren zur SGE zurück

Erstellt:

Von: Sascha Mehr

Maximilian Brauburger wechselt zur U21 von Eintracht Frankfurt.
Maximilian Brauburger wechselt zur U21 von Eintracht Frankfurt. © IMAGO/BEAUTIFUL SPORTS/Julien Christ

Eintracht Frankfurt hat den Kader der U21 mit mehreren Neuzugängen verstärkt. Zwei der neuen Spieler kehren zur SGE zurück.

Frankfurt - Eintracht Frankfurt hat wieder eine U21, die in der Hessenliga an den Start gehen wird. Der Kader von Cheftrainer Kristjan Glibo wurde bereits verkündet, jetzt hat die SGE aber nochmal mehrfach auf dem Transfermarkt zugeschlagen und fünf Verstärkungen an Land gezogen.

Maximilian Brauburger kommt vom FC Bayern Alzenau, wo er in der vergangenen Saison 20 Treffer in 29 Spielen erzielte. Der 22-jährige Offensivspieler durchlief in seiner Jugend die Nachwuchsabteilungen von Kickers Offenbach und des FSV Frankfurt. Brauburger soll in der kommenden Saison für die Tore in der U21 von Eintracht Frankfurt sorgen. Ein weiterer Neuzugang ist Divaio Bobson, den es aus der Jugendakademie von Ajax Amsterdam an den Main zieht. Der 18-jährige Linksaußen spielte bereits in der UEFA Youth League und will bei der SGE den nächsten Schritt in seiner Entwicklung machen.

Eintracht Frankfurt rüstet in der U21 auf

Mit Emir Sejdovic kehrt ein gebürtiger Frankfurt zurück in seine Heimatstadt. Der 22-Jährige durchlief allerdings die Nachwuchsabteilung des Stadtrivalen FSV Frankfurt und wechselte dann 2021 zu Optik Rathenow in die Regionalliga Nordost. Am Ende der Saison steig sein Klub ab und Sejdovic unterschrieb bei der SGE. Der Offensivspieler kam auf 29 Einsätze in der vergangenen Regionalliga-Saison, in denen er zwei Treffer erzielte.

Zwei andere Neuzugänge der U21 kehren nicht nur nach Frankfurt zurück, sondern auch zur SGE, denn sie standen bereits in der Vergangenheit bei den Adlern unter Vertrag. Hüseyin Bakirsu spielte insgesamt vier Jahre im Nachwuchs von Eintracht Frankfurt (2017 bis 2021) und war sogar Kapitän der damaligen U17- und U19-Mannschaften. Zuletzt stand er eine Saison in der Regionalliga Südwest beim TSV Schott Mainz unter Vertrag.

Eintracht Frankfurt: Zwei Ex-Adler kehren zurück

Ebenfalls eine Vergangenheit bei Eintracht Frankfurt hat Paul Harbrecht. Der Torwart stand acht Jahre (2010 bis 2018) für die Nachwuchsteams der SGE im Kasten und wechselte in der A-Jugend zum FSV Frankfurt. Nach einem Jahr am Borheimer Hang wurde der 22-Jährige eine halbe Saison vereinslos, bevor er sich dem FC Eddersheim anschloss. Nach anderthalb Jahren geht es für ihn nun zurück zur Eintracht.

„Als junge Spieler, die noch dazu über mehrere Jahre am Riederwald ausgebildet wurden, passen Hüseyin und Paul perfekt ins Mannschaftsgefüge der U21. Auch Maximilian, Emir und Divaio brennen darauf, künftig mit dem Adler auf der Brust aufzulaufen. Mit ihnen haben wir uns auf den Positionen verstärkt, auf denen wir uns verstärken wollten“, wird Patrick Ochs, Sportlicher Leiter bei der U21 von Eintracht Frankfurt, auf der vereinseigenen Webseite zitiert.

Unterdessen wirft Eintracht Frankfurt das Personal-Roulette an: Stürmer kommt, Spielmacher will gehen, Durm nach Kaiserslautern, Weigl im Blickfeld. Außerdem bietet die SGE-Neuzugang Mario Götze viel, um sein großes Ziel zu verfolgen: die Rückkehr ins Nationalteam. (smr)

Auch interessant