DFB

EM 2021: Jogi Löw lässt Bundesliga-Star links liegen – Der hat kuriosen Verdacht warum

  • Sascha Mehr
    vonSascha Mehr
    schließen

Bundestrainer Jogi Löw feilt am deutschen Kader für die EM 2021. Ein Bundesliga-Star ignoriert er dabei komplett.

  • Bei der Nominierung der DFB-Auswahl für die Europameisterschaft ignoriert Bundestrainer Jogi Löw einen Mittelfeld-Star aus Deutschland.
  • Trotz starker Leistungen in der Bundesliga hat Maximilian Arnold kaum eine Chance auf die EM 2021.
  • Der Bundesligaspieler hat einen kuriosen Verdacht, wieso Löw ihn nicht einlädt.

Frankfurt – In wenigen Monaten beginnt das nächste große Turnier für die deutsche Nationalmannschaft: die EM 2021. Die DFB-Auswahl wird nach den durchwachsenen Leistungen in den letzten Jahren nicht als einer der Favoriten gehandelt. Zwei Schwergewichte des europäischen Fußballs befinden sich aber in der Gruppe der Mannschaft von Bundestrainer Jogi Löw. Zum Auftakt geht es gegen Frankreich, anschließend warten noch Portugal und Ungarn. Die DFB-Elf darf sich keine Ausrutscher erlauben, will sie sich nicht bereits nah der Vorrunde vom Traum des Sieges bei der EM 2021 verabschieden.

EM 2021 – DFB-Trainer Joachim Löw ignoriert Maximilian Arnold

Welche Spieler Bundestrainer Jogi Löw für den Kader der DFB-Auswahl nominieren wird, ist noch offen. Zahlreiche Akteure machen sich Hoffnungen, bei der EM 2021 dabei zu sein, manchen glauben aber nicht mehr daran. Einer von denen, die mittlerweile wieder Hoffnung haben, ist Maximilian Arnold, Kapitän beim VfL Wolfsburg. Der Mittelfeldspieler stellt in der aktuellen Saison erneut seine Qualität unter Beweis, doch von Jogi Löw wird er noch ignoriert - ähnlich wie es bei Kevin Volland ist, der beim AS Monaco unter Vertrag steht und Tore am Fließband schießt.

Arnold ist in ausgezeichneter Form und glänzt in Wolfsburg als Taktgeber in der Zentrale und ist auch vor dem gegnerischen Tor gefährlich. Zudem ist er ein Meister bei direkten Freistößen - eine Waffe, die der DFB-Elf für die EM 2021 gut zu Gesicht stehen würde. Er ist aber nicht gefragt bei Bundestrainer Jogi Löw, der auf altbewährtes Personal setzt, auch wenn dieses angeschlagen oder in einem Formtief ist. Sein bislang einziges Länderspiel absolvierte Maximilian Arnold im Mai 2014, beim 0:0 gegen Polen. Er kam in der 77. Minute in die Partie. Das sollte es aber an Einsätzen für die deutsche Natonalmannschaft gewesen sein.

Bundestrainer Jogi Löw auf dem Trainingsplatz. (Archivfoto)

EM 2021: Für Stefan Effenberg gehört Maximilian Arnold in die DFB-Auswahl

Dabei schien es so, als stünde Maximilian Arnold vor einer großen Karriere im Trikot der DFB-Auswahl. Der in Riesa geborene Mittelfeldspieler durchlief alle Jugendnationalmannschaften des DFB und war Kapitän der U21-Auswahl, die 2017 Europameister wurde. Beim VfL Wolfsburg ist er ja seit Jahren Leistungsträger und viele Experten fordern, dass er endlich seine Chance in der DFB-Auswahl bekommt und für die EM 2021 nominiert wird. „Mit der Saison, die Arnold spielt, ist er ein Kandidat für die Nationalmannschaft und hätte es verdient“, sagte Stefan Effenberg kürzlich bei „Sport1.“

Maximilian Arnold im Trikot des VfL Wolfsburg. (Archivfoto)

Der Spieler selbst strotzt vor Selbstbewusstsein und sein Ziel ist weiterhin die Nominierung für die DFB-Elf von Bundestrainer Jogi Löw: „Aber nur durch Quatschen wird es nichts. Man muss es auch durch Leistung belegen. Und da muss ich mich momentan auch nicht verstecken. Bei uns läuft es gut, bei mir läuft es gut“, sagte Maximilian Arnold zu „Bild“.

EM 2021: Maximilian Arnold mit kuriosem Verdacht wegen seiner Nichtnominierung für die DFB-Elf

Im vergangenen Jahr klang das bei Arnold noch ganz anders, als er auf das Thema DFB-Auswahl und Bundestrainer Jogi Löw angesprochen wurde. „Ich habe über 200 Bundesliga-Spiele auf dem Buckel, international habe ich auch ein paar gemacht, bin relativ präsent in unserem Spiel, spiele für einen Top-Sechs-Verein der Liga – aber vielleicht ist es ein Problem, dass der Standort im Norden liegt“, so der 26-Jährige in einem Interview mit „Sportbuzzer“. Auf Nachfrage, wie er das meine, sagte Arnold mit einem Schmunzeln, dass „der Bundestrainer ja in Freiburg wohnt, vielleicht nominiert er eher Spieler aus dem Süden.“ Mit einer Nominierung Arnolds für die EM 2021 könnte DFB-Trainer Jogi Löw diesen nicht ganz ernstgemeinten Verdacht aus der Welt schaffen.

Unterdessen hat ein Leistungsträger der deutschen Nationalmannschaft deutliche Kritik an Bundestrainer Joachim Löw geübt – und dessen Plan für die EM 2021 angezweifelt. DFB-Trainer Jogi Löw wird nach einem Spieler gefragt und seine Antwort ist deutlich. Bei der Nominierung bahnt sich eine Überraschung an.

Neben Maximilian Arnold ignoriert Löw offenbar noch einen weiteren Star der Bundesliga. Der hat sich indes erneut über Jogi Löw geäußert und den Bundestrainer scharf kritisiert. (smr)

Rubriklistenbild: © Odd Andersen/AFP

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema