Dortmunder Alleinunterhalter: Starstürmer Erling Haaland.
+
Dortmunder Alleinunterhalter: Starstürmer Erling Haaland.

Eintracht-Gegner Borussia Dortmund

Der Poker um Erling Haaland - Star-Berater reist nach Barcelona

  • Daniel Schmitt
    vonDaniel Schmitt
    schließen

Erling Haaland ragt bei Borussia Dortmund heraus, was Mino Raiola auf den Plan ruft. Der Star-Berater wurde dieser Tage in Barcelona gesichtet.

Sich Fehler öffentlich einzugestehen mochte er noch nie, dieses vermeintliche Zeichen von Schwäche: nicht sein Ding. Stets sind die anderen schuld – die Uefa, die Funktionäre von Weltklubs wie Manchester United oder Real Madrid, aber nicht er, „Il pizzaiolo“, der Pizzabäcker aus Angri bei Neapel. Dort ist Mino Raiola geboren, später in Haarlem in den Niederlanden aufgewachsen und zum mächtigsten Fußballerberater der Welt geworden.

Seit bald 30 Jahren verhilft er den Stars zu ihren Millionen, und sich selbst, angefangen in den 90ern bei Dennis Bergkamp und Pavel Nedved, aktuell zum Beispiel bei Zlatan Ibrahimovic und Paul Pogba. Dieser Mann, 53, wohnhaft in Monaco, stets auf Bildern zu betrachten mit Sonnenbrille auf der Nase, Handy am Ohr und Kugel am Bauch, hat dieser Tage tatsächlich einen Fehler zugegeben, einen in Sachen Erling Haaland.

Borussia Dortmund: Sieg gegen Eintracht ist quasi Pflicht

„Bei Haaland hat sich jeder getäuscht. Er hat die Dinge so viel schneller bewältigt, als jeder es gedacht hatte. Haaland ist der Zeit in seiner eigenen Entwicklung voraus“, sagte Raiola dem Online-Magazin The Athletic: „Vielleicht war ich zu vorsichtig, als ich sagte: Oh nein, lass uns nach Dortmund gehen statt woanders hin.“

Zusammengefasst: In den Augen von Raiola ist Haaland dem Bundesligisten Borussia Dortmund schneller entwachsen als geplant, ein Vereinswechsel in diesem Sommer trotz laufenden Vertrages bis 2024, einer Ausstiegsklausel erst ab 2022 und dem Vetorecht der Dortmunder daher nicht unmöglich. Vor allem dann, sollte es der BVB nicht in die Champions League packen. Ein Sieg heute (15.30 Uhr) gegen Eintracht Frankfurt ist dafür quasi Pflicht.

Borussia Dortmund: Reus und Guerreiro sind fit

Immerhin können die Dortmunder gegen den Tabellenvierten auf die zuletzt angeschlagenen Marco Reus und Raphael Guerreiro zurückgreifen, der jugendliche Ersatzstürmer Youssoufa Moukoko wird dagegen fehlen. Ohnehin muss es Haaland in dieser Saison ja meistens selbst richten. Das Dortmunder Spiel ist auf ihn ausgerichtet. Der Angreifer ist eine fußballerische Urgewalt, kaum aufzuhalten, wenn er losmarschiert, mit seinen weiten Schritten, dem gesenktem Kopf, den breiten Schultern, wie ein Rammbock auf Schienen, nicht aus der Balance zu bringen. 49 Tore in 49 Pflichtspielen seit seinem Winterwechsel 2020 von Salzburg nach Dortmund sprechen für sich.

Haaland, geboren in Leeds, die ersten drei Lebensjahre aufgewachsen in Manchester, weil dort Vater Alf-Inge selbst Profi war, stach sportlich stets heraus. Der blonde Wikinger, der auch ganz gut Handball spielen kann, durfte mit 16 Jahren bereits das erste Mal in Norwegens zweiter Liga ran, kurz drauf in der ersten, mit 18 wechselte er in den RB-Kosmos nach Salzburg, ehe sich vergangenes Jahr der Sprung zur nächsten Zwischenstation, zum BVB, anbot.

Erling Haaland: Berater in Barcelona gesichtet

Längst wird Haaland von den ganz großen Kalibern gelockt, Madrid, Manchester, zuletzt Barcelona, wo die Herrn Berater und Papa an Gründonnerstag am Flughafen entdeckt wurden – festgehalten auf einem 38-Sekunden-Wackelvideo. Freie Auswahl also, sollte der BVB bei einer sehr, sehr hohen Ablösezahlung doch einknicken. Und natürlich wird der Norweger, immer noch erst 20, nicht mehr allzu lange im Westfalenstadion die Kickschuhe schnüren. Alles andere würde den Gesetzen des modernen Fußballs widersprechen – und, na klar, den Vorstellungen von Mino Raiola, dem Mann, der sich nur dann Fehler eingesteht, wenn es der eigenen Sache dient.

Das könnte Sie auch interessieren