1. Fuldaer Zeitung
  2. Sport

WM-Traum wohl geplatzt: Seltene Verletzung wirft DFB-Star aus der Bahn

Erstellt:

Von: Stefan Schmid

Die Befürchtung Kreuzbandriss bestätigte sich nicht. Trotzdem wird Florian Neuhaus die WM wohl abhaken können.

Update, 13. September, 10:00 Uhr: Florian Neuhaus wird ziemlich sicher nicht zur WM fahren! Nachdem beim Gladbacher Mittelfeldspieler die Angst umgegangen war, einen Kreuzbandriss im Spiel gegen Freiburg erlitten zu haben, steht nun die Diagnose Teilruptur am hinteren Kreuzband. Sprich: Nur ein Teilanriss des hinteren Kreuzbandes, eine eher seltene Verletzung. Werden Kreuzbänder bei Fußballern in Mitleidenschaft gezogen, betrifft dies vor allem die vorderen, nicht die hinteren.

Dies alles ist für Neuhaus – der bereits zehn Spiele im DFB-Dress bestreiten durfte – nur ein schwacher Trost. Auch wenn er nun nicht operiert werden muss, wird sein Ausfall wohl zu lange andauern, um sich für das DFB-Team von Hansi Flick empfehlen zu können. Der wird Ende Oktober bereits den Kader für die Winter-WM in Katar bekannt geben. Die deutsche Nationalmannschaft startet am 23. November gegen Japan ins Turnier, wahrscheinlich ohne Neuhaus.

Florian Neuhaus muss mit Unterstützung den Platz verlassen.
Florian Neuhaus konnte nur mit Unterstützung den Platz verlassen. © IMAGO/Pressefoto Rudel/Robin Rudel

Erstmeldung, 11. September, 22:00 Uhr: Freiburg – 30 Minuten waren beim Spiel SC Freiburg gegen Borussia Mönchengladbach (Endstand 0:0) gespielt, da nahm das Unheil seinen Lauf. Nach einer Ecke der Gladbacher rauschte Florian Neuhaus mit seinem Gegenspieler Daniel-Kofi Kyereh zusammen. So schlimm, dass es beim deutschen Nationalspieler nicht weiterging und er ausgewechselt werden musste. Erste Vermutungen gehen in Richtung einer schlimmen Diagnose: Kreuzbandriss. Es würde eine monatelange Pause und das Aus des WM-Traums für den defensiven Mittelfeldspieler bedeuten.

Gladbach-Coach Farke zu Neuhaus-Verletzung : „Sieht nach einer Kreuzbandverletzung aus“

Nach dem Abpfiff wurde Gladbach-Trainer Daniel Farke am DAZN-Mikrofon zum Gesundheitszustand seines Schützlings befragt. Etwaige Hoffnungen auf eine Entwarnung machte der Übungsleiter zunichte. So bestätigte Farke die Befürchtungen, die sich den Zuschauern bereits beim Blick auf die Fernsehbilder aufgedrängt hatten: „Es sieht nach einer Kreuzbandverletzung aus“, so das Ergebnis erster Untersuchungen.

Selbstverständlich kann ohne tiefergehende weitere Diagnostik kein abschließendes Urteil gefällt werden. Allerdings tätigte das medizinische Personal der Gladbacher wohl schon im Stadion erste Untersuchungen. Auch Freiburg-Trainer Christian Streich zeigte sich geschockt ob der potenziell schweren Verletzung. „Hoffentlich nicht“, sagte Streich, angesprochen auf den Anfangsverdacht Kreuzbandriss.

Gladbachs Neuhaus zeigte aufsteigende Form und machte sich Hoffnung auf WM-Teilnahme

Besonders bitter für den Gladbacher: Nachdem er seinen Stammplatz in der vergangenen Spielzeit zwischenzeitlich verloren hatte, war er in der laufenden Saison unter Neu-Trainer Daniel Farke wieder fest gesetzt. Mit permanenter Spielzeit wuchs dadurch seine Hoffnung, es trotz namhafter Konkurrenz auf seiner Position in den WM-Kader von Bundestrainer Hansi Flick zu schaffen.

Der WM-Traum könnte nun innerhalb weniger Sekunden zerplatzt sein. Bei einer Kreuzbandverletzung, auch wenn es sich um keinen Riss handeln sollte, ist eine längere Ausfallzeit sicher. Und da Ende Oktober bereits der Kader des deutschen Nationalteams bekannt gegeben wird, ist es schwerlich vorstellbar, dass sich Neuhaus bis dahin noch ausreichend zeigen wird können. Während Hansi Flick wohl einen Kandidaten von seiner Liste streichen muss, beglückwünscht Ex-Bundestrainer Jogi Löw einen anderen Weltmeister-Trainer rührend zum Geburtstag. (dpa/sch)

Auch interessant