Pitcher Daniel Gallus ließ in drei Innings nur zwei Punkte der Gäste zu.
+
Pitcher Daniel Gallus ließ in drei Innings nur zwei Punkte der Gäste zu.

Knappes 8:7

Baseball: Fulda Blackhorses gewinnen zum Saisonauftakt gegen Bad Homburg Hornets

So kann es weitergehen: Zum Saisonauftakt haben die FT Fulda Blackhorses die zweite Mannschaft der Bad Homburg Hornets besiegt. In einer packenden Partie lag das Fuldaer Team am Ende mit 8:7 vorn.

Fulda - „Wir haben seit mehr als einem Jahr nicht gespielt. Eine richtige Vorbereitung hatten wir ebenfalls nicht. Wir haben keine Ahnung, was uns erwartet.“ So nüchtern hatte Baseball-Abteilungsleiter Robert Posavec die Lage der Fulda Blackhorses im Vorfeld des Saisonauftakts im Gespräch mit unserer Zeitung beurteilt.

Umso zufriedener kann Posavec nach jüngsten Spiel sein: Nach anderthalb Jahren ohne Spielpraxis wegen der Corona-Pandemie standen die Baseballer der Fulda Blackhorses wieder auf dem Feld. Mit leichter Nervosität, aber mit gesundem Selbstvertrauen gingen die Blackhorses in die Partie. Die Marschrichtung war klar: den Rost abschütteln, ein gutes Spiel abliefern und wieder die Routine reinbekommen. Seit 2020 werden in allen Ligen in Hessen nur noch Single Games gespielt, die aber dafür über neun Innings gehen.

Baseball: Fulda Blackhorses gewinnen erstes Verbandsliga-Spiel gegen Bad Homburg Hornets

Auf dem Wurfhügel begann der etatmäßige Pitcher Daniel Gallus, der eine gute Partie ablieferte und in seinen drei Innings nur zwei Punkte der Gäste zuließ. Es entwickelte sich eine knappe und ausgeglichene Partie, in der die Osthessen sich zum Ende des fünften Innings eine 8:3-Führung herausgearbeitet hatten. In den Vorjahren war Ende des fünften Innings die Partie zu Ende, das ungewohnte neue Format stellte die Fuldaer deshalb auf eine harte Probe.

Es wurde spannend: Während die Blackhorses viele gute Gelegenheiten ausließen, weiter zu punkten, kamen die Hornets immer näher heran – und so stand es vor dem neunten und entscheidenden Inning nur noch 8:7 für die Hausherren. Die Bad Homburger bekamen im letzten Abschnitt zwar noch zwei Läufer auf Base, aber Florian Leinberger brachte mit zwei schnellen Outs das Spiel über die Runden.

Fulda Blackhorses: Rookies zeigen zum Baseball-Saisonauftakt gute Leistung

Für zwei Rookies war es das erste Mal: Marvin Rausch und Finn Schulz absolvierten an dem Wochenende ihre Premieren-Spiele und zeigten eine vielversprechende Leistung, auf der aufgebaut werden kann, wie die Blackhorses bilanzieren. Aber: Die Verletzungen von Maleek Leinberger und Steven Sylvia trübten die Stimmung etwas. „Wir hoffen, dass die Beiden zeitnah wieder ins Training zurückkehren“, sagt Posavec

Kader und Training

Für Fulda standen auf dem Platz: Florian Leinberger, Felix Medler, Daniel Gallus, Karol Travieso, Joe Porter, Ben Happ, Paul Kubina, Steven Sylvia, Jürgen Schmidt, Marvin Rausch, Finn Schulz, Kevin Medler, Maleek Leinberger, Robert Posavec.

Die Blackhorses trainieren dienstags und donnerstags ab 18.30 Uhr auf dem Baseballfeld in der ehemaligen US-Kaserne. Neulinge in allen Altersklassen sind jederzeit willkommen Baseballluft zu schnuppern. Kontakt: Robert Posavec unter (0177) 5 89 18 55 oder per E-Mail an info@fuldablackhorses.de.

Der Abteilungsleiter war mit der Leistung im Großen und Ganzen zufrieden. „Ein ordentlicher Start in die Saison. Wir wussten, dass es nach so langer Zeit schwer wird, den Einstieg zu finden. Umso glücklicher sind wir, einen Sieg erzielt zu haben. Es wartet noch viel Arbeit auf uns. Über volle neun Innings zu gehen, ist ein anderes Spiel.“

Am Sonntag, 8. August, erwarten die FT Fulda Blackhorses die Main Taunus Redwings zum nächsten Spiel auf heimischem Feld im Münsterfeldpark in Fulda. Beginn ist um 13 Uhr. Ein schwer einzuschätzender Gegner, der sich aber seit Jahren in der Verbandsliga etabliert hat. Der Eintritt zu den Spielen ist wie immer frei. (han)

Das könnte Sie auch interessieren