Läufer beim Fulda-Marathon
+
Ein solches Bild wird es 2021 nicht geben. Der Fulda-Marathon wird abgesagt.

Entscheidung der Veranstalter

Nächste Absage wegen Corona: Der Fulda-Marathon fällt 2021 ins Wasser

Der Fulda-Marathon 2021 wird abgesagt. Grund ist die Corona-Pandemie. Die Gesundheit der Läuferinnen und Läufer habe Priorität, erklären die Veranstalter.

Fulda - Nächste Absage wegen Corona: Wegen der unklaren Lage und den weiter hohen Infektionszahlen, findet der Fulda-Marathon in diesem Jahr nicht statt. Das erklären die Veranstalter.

Für Planung, Organisation und Durchführung des Fulda-Marathons sei Planungssicherheit vonnöten. Und diese Planungssicherheit sei zur zeit nicht gegeben, heißt es. Zudem sei es wenig wahrscheinlich, dass im September eine Veranstaltung mit 2000 bis 3000 Läufern und Zuschauern am und im Stadion möglich ist. (Lesen Sie hier: Hessentag in Fulda fällt wegen Corona aus - Verantwortliche verraten möglichen Nachholtermin für Landesfest).

Absage wegen Corona: Veranstalter bedauern Aus für Fulda-Marathon 2021

„Die Absage fällt uns nicht leicht, da der Fulda-Marathon in den letzten Jahren zu einer festen Größe im Laufkalender der Läuferinnen und Läufer geworden ist, und wir ihnen auch weiterhin eine gut organisierte Laufveranstaltung anbieten wollen. Wir sind uns unserer Verantwortung für die Sicherheit und Gesundheit unserer Läuferinnen und Läufer und Besucher bewusst. Sie haben oberste Priorität.“ (zen)

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema