Aufgehobene Impf-Priorisierung in Hessen
In Hessen können sich alle Bürgerinnen und Bürger für eine Impfung gegen das Coronavirus registrieren.
+
Der Landessportbund Hessen ruft dazu auf, sich gegen das Coronavirus impfen zu lassen.

„Sorge um Kinder und Ältere“

Appell an Vereine: Sportbund ruft in offenem Brief zur Corona-Impfung auf

Der Landessportbund Hessen wendet sich an die Vereine und ruft dazu auf, sich gegen das Coronavirus impfen zu lassen.

Region - Der Landessportbund Hessen (LSBH) hat die rund 2,1 Millionen Mitglieder der hessischen Sportvereine dazu aufgerufen, sich gegen das Coronavirus impfen zu lassen. In einem offenen Brief hat Präsident Dr. Rolf Müller sich an die fast 7600 hessischen Vereine und ihre Verantwortlichen gewandt und sie um Unterstützung gebeten. Müller warnt davor, dass ein weiterer Lockdown den Vereinssport hart treffen würde.

Man mache sich vor allem Sorgen „um die Kinder und Jugendlichen, aber auch um die Älteren, die die Gemeinschaft des Vereins besonders brauchen“. „Schon jetzt hat der Bewegungsmangel in den vergangenen eineinhalb Jahren Spuren hinterlassen, und die pandemiebedingten Mitgliederrückgänge schmerzen“, schrieb Müller. Nun habe man aber die Chance, diese Rückschläge wieder aufzuholen. Die Impfung sei der Weg aus der Pandemie.

Appell an Vereine: Sportbund ruft in offenem Brief zur Corona-Impfung auf

Der Appell des Landessportbundes richtet sich dabei an all jene der knapp 2,1 Millionen Vereinsmitglieder, für die eine Impfung empfohlen wird. „Gerade den Kindern und Jugendlichen, die in der Pandemie besonders gelitten haben und für die eine Impfung nicht oder erst seit Kurzem möglich ist, sind wir es schuldig, dass wir jetzt umsichtig agieren“, sagt der LSBH-Präsident und bittet Vereinsverantwortliche darum, bei Mitgliedern um die Annahme von Impfangeboten zu werben.

„Ob mit Plakataktionen oder über direkte Ansprache: Motivieren Sie Ihre Mitglieder für die Corona-Schutzimpfung und informieren Sie diese über die hohe Bedeutung für unsere Gesellschaft sowie für unser Vereinsleben. Gehen wir als Sportgemeinschaft mit gutem Beispiel voran.“

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema